Und es macht "bumm": Sportfreunde Stiller auf Tour

Hamburg - Eins sollten Sportfreunde-Stiller-Fans wissen, wenn sie sich Konzertkarten kaufen: Sie spielen "das Lied mit den Zahlen" nicht mehr. "54, 74, 90 - 2006" - der Song, der die Band bekannt gemacht hat im Traumsommer 2006 - die "Sportis" haben ihn aus dem Programm genommen, zumindest vorübergehend. Die Fußball-WM war schön, aber sie wollen sie endlich hinter sich lassen.

In Stuttgart starten Peter, Rüde und Flo jetzt ihre Herbsttournee und stellen die Songs ihres neuen Albums "La Bum" vor. "Wir sind jetzt heiß auf unsere neuen Lieder und wollen auch nicht reduziert werden auf dieses eine Lied", sagt Sportfreunde-Sänger Peter Brugger, dem aber schon klar ist, dass die Band seit der WM in einer anderen Liga spielt. "Wir haben auch Zeiten erlebt, da hat sich keine alte Sau für uns interessiert."

Die neue Platte ist typische Sportfreunde-Musik: Auch auf "La Bum" fehlt der Spaßfaktor nicht, die Songs sind eingängig und haben Mitsingcharakter, wie die erste Single "Alles Roger". Als Spaß- und Bierband wollen die "Sportis" aber nicht gelten, auch wenn Politik in ihrer Musik eher selten vorkommt. "Wir haben auf jeden Fall 'ne politische Haltung", sagt Brugger. "Uns beschäftigt vor allem die Frage, die wahrscheinlich viele Menschen beschäftigt: Kann man glücklich sein, wenn doch so viel Sch... passiert auf der Welt".

Mit auf Tournee will auch Mehmet Scholl gehen. "Wenn die Sportis im Herbst auf Tour gehen, dann bin ich eine Woche Praktikant", offenbarte der ehemalige Profi des deutschen Rekordmeisters FC Bayern München vor einiger Zeit einer Zeitung. Das sei mit der Münchner Band schon seit Jahren ausgemacht. Dabei fängt der 36-Jährige wieder ganz unten an: "Dann muss ich die Getränke auf die Bühne bringen, sorge fürs Catering, alles was eben Backstage passiert", sagte er. Mal sehen, ob es klappt.

Im Laufe der Tournee unterstützen die Sportfreunde Stiller zudem die Kampagne "Laut gegen Nazis - Rechte Gewalt kann jeden treffen", um gegen Rechtsextremismus zu protestieren und die Öffentlichkeit zu sensibilisieren. Die September-Konzerte:

17.09.07StuttgartPorsche Arena18.09.07FrankfurtJahrhunderthalle19.09.07KölnPalladium20.09.07Köln PrimeClub22.09.07MünsterMünsterlandhalle23.09.07HannoverAwd Hall24.09.07HamburgSporthalle26.09.07BerlinColumbiahalle27.09.07DresdenAlter Schlachthof28.09.07LeipzigArena30.09.07RegensburgDonauarena

(ohne Gewähr)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mega-Cooler Kultseniorenabend! Neil Diamond in der Oly-Halle
Kontrastprogramm zur Wiesn: Am Donnerstagabend hat Neil Diamond die Olympiahalle mit seiner Coolness beehrt. Eine Kritik.
Mega-Cooler Kultseniorenabend! Neil Diamond in der Oly-Halle
Der Mut-Lacher
Mit „Monsieur Claude und seine Töchter“ gelang Philippe de Chauveron ein Riesenerfolg. Nun setzt de Chauveron einen drauf: In „Hereinspaziert!“ übernimmt Christian …
Der Mut-Lacher
Nachtkritik: Sting macht in der Olympiahalle sein Ding
Sting hat in seinem Musikerleben Songs geschrieben, die heute noch so gut funktionieren wie 1983 oder 1995. Davon macht er in der Olympiahalle Gebrauch - und seine Fans …
Nachtkritik: Sting macht in der Olympiahalle sein Ding
Im Lenbachhaus geht der Punk ab
Das Münchner Lenbachhaus zeigt in der Ausstellung „Normalzustand“ deutsche Undergroundfilme, die zwischen 1979 und den frühen Neunzigerjahren entstanden sind. 
Im Lenbachhaus geht der Punk ab

Kommentare