Madonna beginnt Welttournee mit rasanter Show

Madonna hat am Samstagabend in Cardiff mit einer rasanten Show ihre Welttournee vor 40 000 begeisterten Fans begonnen.

Die Sängerin, die erst vor einer Woche ihren 50. Geburtstag gefeiert hatte, brachte die Massen zum Jubeln, als sie auf einem Thron im funkelnden schwarzen Outfit und kniehohen Stiefeln die Bühne eroberte. Unter Fangeschrei gab sie auf der "Sticky and Sweet"-Tour als erstes ihren neuen Hit "Candy Shop" zum Besten. Unter den Zuschauern waren auch Madonnas Ehemann Guy Ritchie und ihre Kinder Lourdes, Rocco und der Adoptivsohn David.

Die Stadt in Wales hatte sich schon Stunden zuvor in ein pinkfarbenes Meer aus Cowboy-Hüten und Federboas verwandelt, als tausende Fans zum Stadion pilgerten. Belohnt wurden sie unter anderem mit einer Videomontage über Britney Spears zu dem Song "Human Nature". Madonna, die keine Anzeichen von Altersmüdigkeit zeigte, gab später auch eine kurze Pole-Dance-Einlage. Auf dem Programm standen acht Kostümwechsel und rund 20 Lieder aus Madonnas Karriere, darunter "Isla Bonita" und "Borderline".

Für die Show, die etwa zwei Stunden dauern sollte, hatten Madonna und ihre Band mehr als 650 Stunden geprobt. Für das Mega-Konzert wurden zudem Juwelen im Wert von mehr als 1,2 Millionen Euro gebraucht. Madonna unterstützen 16 Tänzer sowie 250 Crew-Mitglieder.

Auf der Tournee, die nach 51 Konzerten im Dezember in Sao Paulo enden soll, macht Madonna am 28. August in Berlin, am 4. September in Düsseldorf und am 9. September in Frankfurt Halt. Madonnas letzte Tour "Confessions" fand 2006 statt und war die erfolgreichste einer Sängerin der Geschichte.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Reinhold Messner: “Südtirol ist ein Vorbild für Europa“
Reinhold Messner erklärt im Interview, warum Südtirol als Vorbild für Europa taugt. Und er spricht über sein neuestes Projekt: eine Himalaya-Hängebrücke.  
Reinhold Messner: “Südtirol ist ein Vorbild für Europa“
„Otello“ in Augsburg: Aus der Matratzengruft
Augsburg - Die Sanierung des Stammhauses zwingt das Ensemble des Augsburger Theaters gerade ins Exil. Für Verdis „Otello“ wanderte man in den „Kongress am Park“ aus. …
„Otello“ in Augsburg: Aus der Matratzengruft
Landung im Comic-Welttheater
München - Der Münchner Theaterakademie glückt mit „Flight“ von Jonathan Dove eine erstaunliche Aufführung.
Landung im Comic-Welttheater
Kurt Cobain wäre heute 50: So war sein letztes Konzert in München
München - Heute wäre Kurt Cobain 50 Jahre alt geworden. Aus diesem Anlass erinnert sich ein Besucher an sein letztes Konzert mit Nirvana in München.
Kurt Cobain wäre heute 50: So war sein letztes Konzert in München

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion