+
Roberto Saviano

Geschwister-Scholl-Preis für Mafia-Kritiker Saviano

München - Der Schriftsteller Roberto Saviano ist für seinen Mut bei der Aufdeckung der Mafia-Machenschaften in Italien mit dem Geschwister-Scholl-Preis ausgezeichnet worden.

Der Preis sollte am Montagabend in München überreicht werden. In seinem Buch “Das Gegenteil von Tod“, aber auch seinen anderen Werken, spreche Saviano Dinge aus, die sonst fast niemand zu sagen wage, hieß es. “Ich fühle mich wirklich sehr, sehr geehrt“, sagte Saviano, der unter Polizeischutz lebt, am Montag.

Der mit 10 000 Euro dotierte Preis wird jährlich vom Landesverband Bayern des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels und von der Stadt München vergeben.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Die Fantastischen Vier in der Oly-Halle: Mit fantastischen Grüßen
München - Wer das Wort „fantastisch“ im Namen führt und auszieht, sein Best-of unters Volk zu bringen, der hängt die Messlatte hoch. Die Fantastischen Vier erfüllen den …
Die Fantastischen Vier in der Oly-Halle: Mit fantastischen Grüßen
Im Reich von Mode und Magie
Zürich - Spätestens seit dem Terroristen-Epos „Carlos“ ist der französische Filmemacher Olivier Assayas auch deutschen Kinofans ein Begriff. Sein preisgekröntes Drama …
Im Reich von Mode und Magie
Mordmotor mit Unwucht
Andreas Kriegenburg inszenierte William Shakespeares „Macbeth“ fürs Münchner Residenztheater
Mordmotor mit Unwucht
Hansi Kraus im Interview: „Wurde von meiner Familie betrogen“
München - Hansi Kraus ist der ewige Lausbub - auch, weil er diesen in Ludwig Thomas Lausbubengeschichten verkörpert. Im Interview spricht Kraus auch über die …
Hansi Kraus im Interview: „Wurde von meiner Familie betrogen“

Kommentare