Im magischen Sog des Dschungels

- Mit ihren außergewöhnlichen Fotos schafft die Französin Nicole Viloteau eine so intensive Atmosphäre, dass man förmlich den Duft dieser fremden Welt zu riechen glaubt. Reptilien sind die große Ambition der Künstlerin, der Dschungel (fast) ihre zweite Heimat. Und so nähert sie sich ihren Objekten in den Urwäldern Australiens, Madagaskars, Gabuns, Brasiliens und Indonesiens.

<P>Die brillanten Bilder einer in vielen Nuancen schillernden, äußerst seltenen blauen Pythonschlange verblüffen ebenso wie die fantastischen Nahaufnahmen von einem Panterchamäleon oder einer wunderbaren Porzellanrose. Großartige weite Landschaften verführen zum Träumen, labyrinthische Sumpfgebiete üben einen magischen Sog aus. Unwiderstehlich anziehend, manchmal befremdlich, sprechen die spannenden Bilder, ausgewählt aus 25 Jahren Naturforschung, Verstand und Sinne gleichermaßen an. Persönliche Texte der Fotografin runden den beeindruckenden Bildband ab. Tolles Geschenk. Zauberwelt Dschungel</P><P>Von Nicole Viloteau. Weingarten Verlag, 28,5x29 cm, 200 S., 46 . </P><P> </P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kammerspiel-Abend für Deniz Yücel
Journalisten, Schauspieler und Kulturschaffende lesen in den Münchner Kammerspielen Texte des inhaftierten Deniz Yücel. 
Kammerspiel-Abend für Deniz Yücel
Chris de Burgh in der Philharmonie: Ein lieber netter Kerl
Schlechte Nachrichten für alle, die glauben, Chris de Burgh könne nur die Schnulze „Lady in Red“, das im Radio rauf und runter genudelt wird.
Chris de Burgh in der Philharmonie: Ein lieber netter Kerl
Comic Con München: Diese „Game of Thrones“-Stars sind dabei
Dieses Jahr findet die Comic Con in München statt. Zum ersten Mal kommt die Comic-Messe damit auch nach Bayern. Welche Stars kommen und wo sie stattfindet, erfahren Sie …
Comic Con München: Diese „Game of Thrones“-Stars sind dabei
Indische Experimente am Volkstheater
Bereits zum zweiten Mal inszeniert der indische Regisseur Sankar Venkateswaran am Münchner Volkstheater. Wir haben den Theatermacher vor der Uraufführung seines …
Indische Experimente am Volkstheater

Kommentare