Messerstecher von Grafing: Das Urteil ist gefallen

Messerstecher von Grafing: Das Urteil ist gefallen
+
Die Sänger von "Despacito": Luis Fonsi and Daddy Yankee.

Verbot im Radio

Malaysias öffentlich-rechtlicher Rundfunk darf "Despacito" nicht mehr spielen

Das muslimisch geprägte Malaysia hat dem öffentlich-rechtlichen Rundfunk untersagt, den weltweiten Sommerhit "Despacito" zu spielen.

Es habe zahlreiche Beschwerden wegen der sexuellen Anspielungen in dem Lied der Puertoricaner Luis Fonsi und Daddy Yankee gegeben, begründete Kommunikations- und Multimediaminister Salleh Said Keruak die Entscheidung am Donnerstag. Er hoffe, dass die privaten Fernseh- und Radiosender nachziehen würden. Malaysia hat strikte Zensurgesetze. In der Vergangenheit wurden bereits mehrfach Songs und Filme wegen ihrer Texte verboten beziehungsweise zensiert. Die oppositionelle Parti Amanah Negara hatte das Verbot von "Despacito" wegen seines "unislamischen" Texte gefordert. Eine Parteivertreterin nannte den Song "pornografisch" und ungeeignet für Kinder. 

"Despacito" ist inzwischen der am häufigsten gestreamte Song aller Zeiten. Das Lied im Reggaeton-Stil kam im Januar heraus und war von Anfang ein großer Erfolg. In dem Remix vom April trat dann auch der kanadische Popstar Justin Bieber auf, womit das Lied ein weltweit noch größeres Publikum erreichte. Auf YouTube wurde das erotisch aufgeladene Video bereits 2,66 Milliarden Mal aufgerufen - es rangiert damit an vierter Stelle der meistgesehenen Videos auf der Plattform.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Ein Hoch auf uns – Warum?“
Er ist Kapitän der Rockband Eisbrecher, deren neues Album „Sturmfahrt“ jetzt erscheint. Wir sprachen mit Alexander Wesselsky über die neue Platte, billiges Fleisch und …
„Ein Hoch auf uns – Warum?“
Kas mit Karoline
Das New Yorker Regieduo 600 Highwaymen versuchte sich im Auftrag der Salzburger Festspiele an Ödön von Horváths „Kasimir und Karoline“. Lesen Sie hier unsere …
Kas mit Karoline
Am 11. September 2017 startet der Münchner Krimi-Herbst!
Beim Münchner Krimi-Herbst des Internationalen Krimifestivals München lesen hochkarätige Krimi- und Thriller-Autoren aus aller Welt aus ihren Büchern.
Am 11. September 2017 startet der Münchner Krimi-Herbst!
Große Ehre für Mutter Zivilcourage der Bairischen Sprache
„Gscheid gfreid“ hat sich Martina Schwarzmann am Sonntag. Die Kabarettistin erhielt die „Bairische Sprachwurzel“. Damit wurde ihr Einsatz zur Rettung der Dialektvielfalt …
Große Ehre für Mutter Zivilcourage der Bairischen Sprache

Kommentare