S-Bahn: Störung auf Linie S8 - Hinweis für Reisende zum Flughafen

S-Bahn: Störung auf Linie S8 - Hinweis für Reisende zum Flughafen
+
Zum dritten Mal in diesem Jahr muss Stardirigent Mariss Jansons krankheitsbedingt Konzerte absagen.

Mariss Jansons sagt Konzerte in München ab

München - Zum dritten Mal in diesem Jahr muss Stardirigent Mariss Jansons krankheitsbedingt Konzerte absagen. Betroffen davon sind Auftritte, die für Donnerstag und Freitag (21./22. Oktober) im Münchner Herkulessaal geplant waren.

Jansons plagt dieses Mal eine Grippe, wie es hieß. Anstelle des 67-jährigen lettischen Dirigenten leitet nun Ádám Fischer die beiden Abende mit den BR-Symphonikern. Die ursprünglich vorgesehene Auftragskomposition “Fires“ von Raminta Serksnyte kann jedoch nicht gespielt werden. Dies soll sobald wie möglich nachgeholt werden, wie der BR mitteilte.

Auf dem Programm stehen Bela Bartóks Violinkonzert Nr. 2 mit dem Solisten Frank Peter Zimmermann und die Symphonie Nr. 5 c-moll von Ludwig van Beethoven. Mariss Jansons, der auch Chefdirigent des Concertgebouw Orchesters Amsterdam ist, musste nach einer Operation bereits Anfang Oktober Konzerte in München absagen. Geplant war damals die Aufführung der 2. Symphonie von Gustav Mahler. Die Termine sollen im Mai 2011 nachgeholt werden. Der Dirigent war schon in diesem Frühsommer wegen Krankheit wochenlang ausgefallen. Von den dadurch bedingten Absagen war auch sein Debüt im Orchestergraben der Wiener Staatsoper mit der Oper “Carmen“ von Georges Bizet betroffen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mega-Cooler Kultseniorenabend! Neil Diamond in der Oly-Halle
Kontrastprogramm zur Wiesn: Am Donnerstagabend hat Neil Diamond die Olympiahalle mit seiner Coolness beehrt. Eine Kritik.
Mega-Cooler Kultseniorenabend! Neil Diamond in der Oly-Halle
Der Mut-Lacher
Mit „Monsieur Claude und seine Töchter“ gelang Philippe de Chauveron ein Riesenerfolg. Nun setzt de Chauveron einen drauf: In „Hereinspaziert!“ übernimmt Christian …
Der Mut-Lacher
Nachtkritik: Sting macht in der Olympiahalle sein Ding
Sting hat in seinem Musikerleben Songs geschrieben, die heute noch so gut funktionieren wie 1983 oder 1995. Davon macht er in der Olympiahalle Gebrauch - und seine Fans …
Nachtkritik: Sting macht in der Olympiahalle sein Ding
Im Lenbachhaus geht der Punk ab
Das Münchner Lenbachhaus zeigt in der Ausstellung „Normalzustand“ deutsche Undergroundfilme, die zwischen 1979 und den frühen Neunzigerjahren entstanden sind. 
Im Lenbachhaus geht der Punk ab

Kommentare