Maultiertreiber am Gärtnerplatz

- Fröhliche Erleuchtung: Kabarettist Bruno Jonas erprobt sich im Musiktheater. Fürs Münchner Staatstheater am Gärtnerplatz wird er das Musical "Der Mann von La Mancha" inszenieren und zugleich darin die Hauptrolle spielen, den Don Quixote. Premiere ist am 27. Juni 2004.

<P>Eine Überraschung. . .<BR><BR>Jonas: Ich hoffe, eine freudige Überraschung, die die Erwartungen des Publikums an dieses Musical noch steigert. Mir jedenfalls erfüllt sich ein Traum.<BR><BR>Warum dieses Musical?<BR><BR>Jonas: Das war meine erste Bühnenerfahrung - im Theater in Passau. Unter Intendant Klaus Schlette habe ich den Pedro, den Anführer der Maultiertreiber, gespielt. Seitdem war die Nähe zum Musiktheater vorhanden. Ich bin immer gern in die Oper, vor allem in die Volksoper, gegangen, also dorthin, wo der Frohsinn gestaltet wird. <BR><BR>Aber warum machen Sie gleich beides - Regie führen und die Hauptrolle spielen?<BR><BR>Jonas: Das hat mir Klaus Schultz, der Intendant, angetragen. Ich hatte ursprünglich gedacht: Ich vertraue mich gern einmal einem Regisseur an. Aber beim Reden darüber merkte ich, dass ich sehr klare Vorstellungen davon habe, wie das ganze Stück auszusehen hat. Und das empfand Schultz wohl auch so.<BR><BR>Und wer wird Ihre Dulcinea/ Aldonza sein, wer Ihr Sancho Pansa?<BR><BR>Jonas: An der Besetzung bastele ich noch.</P><P>Das Gespräch führte Sabine Dultz<BR></P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kris Kristofferson im Circus Krone: Country und Folk im Punkrockformat
Am Dienstag speilte Kris Kristofferson im nicht ganz ausverkauften Circus-Krone. Statt vieler Ansagen gab es ein ambitioniertes Pensum an Songs. Trotzdem fehlte dem …
Kris Kristofferson im Circus Krone: Country und Folk im Punkrockformat
Weltkino mit rabenschwarzem Humor
158 Produktionen aus 43 Ländern sind beim Münchner Filmfest vom 28. Juni bis 7. Juli zu sehen – der Vorverkauf hat begonnen.
Weltkino mit rabenschwarzem Humor
Peter Konwitschny inszeniert Straus: Mit den Waffen der Operette
Wie andere könnte man sich über die Operette lustig machen. Oder man nimmt den „Tapferen Soldaten“ so ernst wie Peter Konwitschny bei seinem späten Debüt am …
Peter Konwitschny inszeniert Straus: Mit den Waffen der Operette
Waka waka: Shakira bringt die Olyhalle zum Ausflippen
Popstar Shakira hat am Sonntagabend in der ausverkauften Olympiahalle die Massen zum Ausflippen gebracht. Die Kritik:
Waka waka: Shakira bringt die Olyhalle zum Ausflippen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.