Medienpreis Bambi wird verliehen

- München - Viele Prominente aus Wirtschaft, Gesellschaft, Politik, Medien und Show-Business werden heute (Donnerstag) zur 57. Verleihung des Medienpreises Bambi in München erwartet. Rund 1000 Gäste sind zu der Gala geladen. Erstmals seit zehn Jahren gastiert der älteste deutsche Medienpreis wieder in München und damit in der Heimatstadt seines Stifters Hubert Burda. Am Vorabend der Preisverleihung zogen Prominente bei einer Benefiz-Party gegen Kinderarmut in Deutschland zu Felde.

Den herausragenden Millennium-Bambi bekommt für sein Lebenswerk Franz Beckenbauer, der die Fußball-Weltmeisterschaft 2006 nach Deutschland geholt hat. Den Ehren-Bambi erhält die Sängerin und Entertainerin Caterina Valente. Für seine Bemühungen um Humanität und karitative Zwecke erhält der ehemalige Präsident der USA, Bill Clinton, eine Auszeichnung. Außerdem werden die Schauspieler Veronica Ferres und Til Schweiger, Popdiva Mariah Carey, Top-Model Julia Stegner und die Popgruppe Tokio Hotel das goldene Rehkitz mit nach Hause nehmen.

Zu den Preisträgern zählen ferner der Modeschöpfer Karl Lagerfeld und der Physiker Theodor Hänsch. Der Preis in der Kategorie Sport geht an insgesamt sieben Athleten, unter ihnen die Biathletin Uschi Disl, die Box-Brüder Wladimir und Vitali Klitschko sowie Fußballer Michael Ballack. Die ARD überträgt die Show ab 20.15 live.

Mit der Gala "Tribute to Bambi" endete am Mittwochabend eine vierwöchige Spendenaktion, die fast 340 000 Euro erbrachte. Die Charity-Initiative unterstützt in diesem Jahr das Armutsprojekt "Die Arche" und hilft dem Verein beim Aufbau eines Kinder- und Jugendzentrums in München.

Rund 800 Gäste kamen zu der Feier in der Münchner Postkantine, darunter Prominente wie Entertainerin Verena Pooth, Schlagerkomponist Ralf Siegel, Top-Model Eva Padberg und Ex-Tennis-Profi Michael Stich. Einer der Höhepunkte des Abends war der Auftritt der Popdiva und diesjährigen Bambi-Preisträgerin Mariah Carey. Schirmherr des Charity-Ereignisses war Fernsehmoderator Johannes B. Kerner.

Die von der Illustrierten "Bunte" vor vier Jahren ins Leben gerufene Initiative nutzt die mediale Ausmerksamkeit der BambiVerleihung und unterstützt bewusst Not leidende Kinder im eigenen Land. Das Kinder- und Jugendzentrum "Arche" wurde 1995 von Pastor Bernd Siggelkow in Berlin gegründet. Die Mitarbeiter haben es sich zum Ziel gesetzt, von Armut betroffene Kinder von der Straße zu holen.

>>Lesen Sie auch:

>>>Stichwort: Bambi

>>>Die Preisträger des Bambi 2005

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Two Door Cinema Club: Die können wiederkommen
München - "I can tell just what you know..." Ja, die Nordiren von Two Door Cinema Club wussten am Donnerstagabend in der Tonhalle wirklich, was die Fans wollten.
Two Door Cinema Club: Die können wiederkommen
Michael Wollny: Pianist mit Hang zum Horror
Deutschlands Jazz-Hoffnung Michael Wollny improvisiert in München die Filmmusik zum Kinoklassiker „Nosferatu“. Die Faszination für das Unheimliche zieht sich durch …
Michael Wollny: Pianist mit Hang zum Horror
Ausstellung: Der Eisenbeißer im Lebendkicker
Das Jüdische Museum München setzt sich in „Never Walk Alone“ mit jüdischen Identitäten im Sport auseinander. Der Besucher findet sich dabei mitten in einem Lebendkicker …
Ausstellung: Der Eisenbeißer im Lebendkicker
„Idealzustand“: Pete Doherty in der Muffathalle
Ganz nüchtern wirkte er nicht, der Anarcho unter den Rockstars. Pete Doherty lieferte in der Münchner Muffathalle eine Show an der Grenze zum Exzess. 
„Idealzustand“: Pete Doherty in der Muffathalle

Kommentare