Medienpreis Bambi wird verliehen

- München - Viele Prominente aus Wirtschaft, Gesellschaft, Politik, Medien und Show-Business werden heute (Donnerstag) zur 57. Verleihung des Medienpreises Bambi in München erwartet. Rund 1000 Gäste sind zu der Gala geladen. Erstmals seit zehn Jahren gastiert der älteste deutsche Medienpreis wieder in München und damit in der Heimatstadt seines Stifters Hubert Burda. Am Vorabend der Preisverleihung zogen Prominente bei einer Benefiz-Party gegen Kinderarmut in Deutschland zu Felde.

Den herausragenden Millennium-Bambi bekommt für sein Lebenswerk Franz Beckenbauer, der die Fußball-Weltmeisterschaft 2006 nach Deutschland geholt hat. Den Ehren-Bambi erhält die Sängerin und Entertainerin Caterina Valente. Für seine Bemühungen um Humanität und karitative Zwecke erhält der ehemalige Präsident der USA, Bill Clinton, eine Auszeichnung. Außerdem werden die Schauspieler Veronica Ferres und Til Schweiger, Popdiva Mariah Carey, Top-Model Julia Stegner und die Popgruppe Tokio Hotel das goldene Rehkitz mit nach Hause nehmen.

Zu den Preisträgern zählen ferner der Modeschöpfer Karl Lagerfeld und der Physiker Theodor Hänsch. Der Preis in der Kategorie Sport geht an insgesamt sieben Athleten, unter ihnen die Biathletin Uschi Disl, die Box-Brüder Wladimir und Vitali Klitschko sowie Fußballer Michael Ballack. Die ARD überträgt die Show ab 20.15 live.

Mit der Gala "Tribute to Bambi" endete am Mittwochabend eine vierwöchige Spendenaktion, die fast 340 000 Euro erbrachte. Die Charity-Initiative unterstützt in diesem Jahr das Armutsprojekt "Die Arche" und hilft dem Verein beim Aufbau eines Kinder- und Jugendzentrums in München.

Rund 800 Gäste kamen zu der Feier in der Münchner Postkantine, darunter Prominente wie Entertainerin Verena Pooth, Schlagerkomponist Ralf Siegel, Top-Model Eva Padberg und Ex-Tennis-Profi Michael Stich. Einer der Höhepunkte des Abends war der Auftritt der Popdiva und diesjährigen Bambi-Preisträgerin Mariah Carey. Schirmherr des Charity-Ereignisses war Fernsehmoderator Johannes B. Kerner.

Die von der Illustrierten "Bunte" vor vier Jahren ins Leben gerufene Initiative nutzt die mediale Ausmerksamkeit der BambiVerleihung und unterstützt bewusst Not leidende Kinder im eigenen Land. Das Kinder- und Jugendzentrum "Arche" wurde 1995 von Pastor Bernd Siggelkow in Berlin gegründet. Die Mitarbeiter haben es sich zum Ziel gesetzt, von Armut betroffene Kinder von der Straße zu holen.

>>Lesen Sie auch:

>>>Stichwort: Bambi

>>>Die Preisträger des Bambi 2005

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Das Merkur-Konzertabo für unsere Leser
Die Jubiläums-Saison hat es in sich: Zum zehnten Mal bietet der Münchner Merkur mit dem BR-Symphonieorchester ein Konzert-Abonnement an.
Das Merkur-Konzertabo für unsere Leser
Sunrise Avenue sorgen für Pop-Rock-Party auf dem Königsplatz und machen Fans selig
Am Freitagabend wurde Münchens Innenstadt mit hörbarer Spielfreude auf die finnische Art beschallt - denn die nordische Band Sunrise Avenue brachte den Königsplatz zum …
Sunrise Avenue sorgen für Pop-Rock-Party auf dem Königsplatz und machen Fans selig
David Lynch – Hollywoods Rätselhaftester
Die Münchner Galerie Karl Pfefferle zeigt Lithografien und Holzschnitte des Künstlers und Filmemachers David Lynch (“Twin Peaks“). Wir haben die Ausstellung im …
David Lynch – Hollywoods Rätselhaftester
Waltraud Meier: „Ich will intelligent gefordert werden“
Ein letztes Mal kehrt Waltraud Meier zu den Bayreuther Festspielen zurück - nach 18 Jahren Abstinenz. Ein Gespräch über ihr Comeback, den Abschied von Rollen und über …
Waltraud Meier: „Ich will intelligent gefordert werden“

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.