Mehr Farbige, weniger Diskriminierung

Berlin - Naomi Campbell rief die Mode-Branche dazu auf, mehr farbige Models auf dem Laufsteg zu zeigen.

Die beiden Top-Models Naomi Campbell (37) und Eva Padberg (28) haben am Montag offiziell die Berliner Fashion Week eröffnet. Campbell lobte die Modewoche als neue Plattform für Designer und hatte ein persönliches Anliegen: Die dunkelhäutige Engländerin rief die Branche dazu auf, mehr farbige Models auf dem Laufsteg zu zeigen, als Zeichen gegen Diskriminierung. Padberg ist Botschafterin der Fashion Week, bei der 18 Modenschauen geplant sind. Zwischen den beiden Schönheiten saß - leicht errötet - Berlins Wirtschaftssenator Harald Wolf (Die Linke). Seine Botschaft: "Berlin wird mehr und mehr zum Trendgeber."

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Maler Karl Otto Götz ist tot
Er galt als Pionier der abstrakten Kunst der Nachkriegszeit: Karl Götz. Der Maler ist im Alter von 103 Jahren gestorben.
Maler Karl Otto Götz ist tot
Zum Tod von Jerry Lewis: Amerikas trauriger Clown
Zeit seines Lebens hat Jerry Lewis die Menschen zum Lachen gebracht. Diese Fähigkeit schien ihm angeboren zu sein. Dabei durchlebt auch der Komiker schwarze Stunden.
Zum Tod von Jerry Lewis: Amerikas trauriger Clown
Albträume im La-Le-Lulu-Land
Die griechische Filmemacherin Athina Rachel Tsangari hat zum ersten Mal am Theater gearbeitet und für die Salzburger Festspiele in Hallein Frank Wedekinds „Lulu“ …
Albträume im La-Le-Lulu-Land
Arena di Verona: Auferstehen aus Ruinen
Die Arena di Verona kämpft mit Affären und Finanznot. Hilfe verspricht man sich von einem Sanierungsplan - und einer Uralt-„Aida“.
Arena di Verona: Auferstehen aus Ruinen

Kommentare