Mehr als ein kleiner Bruder

- Pompidou in der Provinz: Nach dem Guggenheim Museum in New York und der Tate Gallery in London gründen nun auch die beiden großen Pariser Museen Centre Pompidou und Louvre Außenstellen. Die lothringische Stadt Metz hat mit dem Centre Pompidou II das große Los gezogen und wird voraussichtlich Anfang 2007 die 45 Millionen Euro teure Dependance eröffnen. Zu den Städten, die für den Louvre II in die engere Auswahl gekommen sind, gehören Valenciennes, Lens, Arras, Calais, Boulogne und Amiens.

<P>Das neue Centre Pompidou in Metz wird insgesamt 12 000 Quadratmeter groß und seine Architektur ebenso futuristisch und innovativ wie einst jene des vor mehr als 30 Jahren gegründeten Centre Georges Pompidou in Paris. Zwar bezeichnet Frankreichs Presse das Metzer Pompidou als den "kleinen Bruder", doch ist der Unterschied, zumindest was die Ausstellungsfläche angeht, nicht allzu groß. Den Wettbewerb gewann das Dreiergespann Shigeru Ban aus Tokio, Jean de Gastines aus Paris und Philip Gumuchdjian aus London. Der netzartige Entwurf ähnelt dabei der Struktur des Münchner Olympiastadions.<BR><BR></P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Hamill, hilf!
Am Donnerstag startet der neue „Star Wars: Die letzten Jedi“ – Mark Hamill kehrt als Luke Skywalker zurück, um die Rebellen zu retten. Über den Film reden darf er …
Hamill, hilf!
„Metallischer und düsterer“: Emil-Bulls-Sänger im Interview
Emil Bulls haben sich mit einem neuen Album zurückgemeldet. Am Samstag tritt das Quintett im Backstage auf. Im Interview spricht Sänger Christoph von Freydorf über die …
„Metallischer und düsterer“: Emil-Bulls-Sänger im Interview
Mahnmal für Georg Elser: Die Geschichte hinter dem Grafitto
Das große Graffito an der Bayerstraße ist ein echter Hingucker - und viel mehr als nur Wandmalerei. Im Making-Of-Video erzählen Loomit und Won von ihrem Verhältnis zu …
Mahnmal für Georg Elser: Die Geschichte hinter dem Grafitto
Yello in der Olympiahalle: Elektro mit Herz, Hirn und Humor
Das runde Leder hat den runden Loops keine Chance gelassen. In der Olympiahalle verliefen sich am Dienstagabend ungefähr 2000 Fans der Schweizer Elektro-Pioniere …
Yello in der Olympiahalle: Elektro mit Herz, Hirn und Humor

Kommentare