Merkur-Theaterpreis: Die Leser wählen ihre Götter

München - Das ist kein Preis wie jeder andere. Über den Merkur-Theaterpreis entscheidet die härteste und unbestechlichste Jury, die es gibt: das Publikum.

Und: Er ist nicht mit Geld aufzuwiegen. Sondern mit dem Besten, was sich ein Künstler, der abends auf der Bühne steht, nur wünschen kann: mit der Liebe seiner Zuschauer.

Der Merkur-Theaterpreis wird von den Lesern dieser Zeitung vergeben. Und zwar heuer zum dreizehnten Mal. Zum ersten Mal aber im Herbst. Sodass der Rückblick auf die komplette vergangene Spielzeit erfolgen kann.

Aus der Fülle der Premieren, aus der großen Anzahl der Protagonisten in Oper, Ballett, Schauspiel und Kabarett haben wir eine Vorauswahl getroffen. Und jetzt sind Sie, die Leser, dran.

Geben Sie Ihre Stimme jener Künstlerin, jenem Künstler, die/ der Ihnen am besten gefällt, Sie zu Tränen gerührt oder zum Tränenlachen gebracht hat; den Sie bewundern; in dem Sie sich wiederzuerkennen glauben; der Ihnen zum Idol geworden ist, der Sie zum Staunen bringt.

Machen Sie mit bei der Merkur-Theaterpreis-Wahl, um am Ende bei der Preisverleihung unser Gast zu sein. Denn aus den Einsendungen werden 100 "Mitspieler" und Leser ausgelost, beim bunten Fest mit Künstlern, Kritikern und kulinarischen Köstlichkeiten dabei zu sein. Wir freuen uns auf Sie!

Und so wird's gemacht: Schicken Sie uns den Namen Ihres Favoriten per Postkarte an den

Münchner Merkur

Paul-Heyse-Straße 2-4

80336 München

oder per E-Mail an

kultur@merkur.de

Stichwort: Theaterpreis.

Einsendeschluss ist der 18. Oktober 2008.

Sabine Dultz

Die Kandidaten Elaine Ortiz Arandes, SängerinMichael von Au, SchauspielerMarlon Dino, TänzerMonika Gruber, KabarettistinAnja Harteros, SängerinJens Harzer, SchauspielerNico Holonicz, SchauspielerSylvana Krappatsch, SchauspielerinChristoph Marti, SchauspielerBarbara Romaner, SchauspielerinSteven Scharf, SchauspielerMichael Volle, Sänger

Jene drei Künstler, die die meisten Stimmen bekommen, werden mit dem Merkur-Theaterpreis 2008 ausgezeichnet.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

BR-Symphoniker erproben die Elbphilharmonie
Das BR-Symphonieorchester unter Mariss Jansons reiste von München nach Hamburg und gab sein Debüt in der Elbphilharmonie. Wir haben dieses besondere Gastspiel begleitet. 
BR-Symphoniker erproben die Elbphilharmonie
Elvis bebt - und Priscilla ist der PR-Gag: Konzertkritik zu „The Wonder of You“
Der König ist tot, es lebe der König! Was Elvis Presley zu Lebzeiten nie schaffte, nämlich ein Konzert in München zu geben, das holte er jetzt nach: die Konzertkritik …
Elvis bebt - und Priscilla ist der PR-Gag: Konzertkritik zu „The Wonder of You“
Das Merkur-Konzertabo für unsere Leser
Zum neunten Mal bietet der Münchner Merkur in Zusammenarbeit mit dem Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks ein Konzertabo an. Vier hochkarätig besetzte Abende …
Das Merkur-Konzertabo für unsere Leser
Klaus Florian Vogt: „Ich bin gerne in einer anderen Welt“
Wagner-Tenor Klaus Florian Vogt steht vor dem härtesten Brocken seiner Karriere: Am Sonntag debütiert er als Tannhäuser - dies in einer Neuproduktion an der Bayerischen …
Klaus Florian Vogt: „Ich bin gerne in einer anderen Welt“

Kommentare