+
Die Erlöse des neuen Live-Albums gehen an die Opfer der Anschläge in der französischen Hauptstadt vom 13. November 2015.

Live-Album mit Aufnahme aus dem Bataclan

Metallica spendet Erlös des neuen Albums an Terroropfer

München - Es ist ein Zeichen gegen Terrorismus und für Toleranz: Die Heavy-Metal-Gruppe Metallica bringt ein Live-Album mit Liedern heraus, die 2003 bei einem Konzert in dem Pariser Musikclub Bataclan aufgenommen wurden.

Das allerdings nicht zur eigenen Bereicherung – die Erlöse des Albums mit dem Titel „Liberté, Egalité, Fraternité, Metallica!“ sollen an die Opfer der Anschläge in der französischen Hauptstadt vom 13. November 2015 gehen, wie die Gruppe bekanntgab.

Die US-Band hatte am 11. Juni 2003 drei Konzerte hintereinander in Paris gegeben, eines davon im Bataclan. Die Einnahmen durch den Verkauf des für den 16. April angekündigten Albums geht an eine internationale Initiative namens „Give for France“, die für die Familien der Todesopfer und die Verletzten der Pariser Anschläge gegründet wurde.

Am 13. November 2015 hatte die kalifornische Band Eagles of Death Metal vor 1500 Fans im Bataclan gespielt, als drei schwerbewaffnete Islamisten in den Konzertsaal stürmten. Die Angreifer feuerten wahllos in die Menge, bevor sie sich mit Geiseln im Obergeschoss des Clubs verschanzten. Erst zweieinhalb Stunden später konnten Eliteeinheiten der Polizei die Geiselnahme beenden. 90 Menschen wurden getötet. Insgesamt wurden bei der Anschlagsserie, bei der Islamisten auch eine Reihe von Pariser Bars und Restaurants und das Fußballstadion Stade de France attackierten, 130 Menschen getötet.  

jpf/ mid

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

BR-Symphoniker erproben die Elbphilharmonie
Das BR-Symphonieorchester unter Mariss Jansons reiste von München nach Hamburg und gab sein Debüt in der Elbphilharmonie. Wir haben dieses besondere Gastspiel begleitet. 
BR-Symphoniker erproben die Elbphilharmonie
Elvis bebt - und Priscilla ist der PR-Gag: Konzertkritik zu „The Wonder of You“
Der König ist tot, es lebe der König! Was Elvis Presley zu Lebzeiten nie schaffte, nämlich ein Konzert in München zu geben, das holte er jetzt nach: die Konzertkritik …
Elvis bebt - und Priscilla ist der PR-Gag: Konzertkritik zu „The Wonder of You“
Das Merkur-Konzertabo für unsere Leser
Zum neunten Mal bietet der Münchner Merkur in Zusammenarbeit mit dem Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks ein Konzertabo an. Vier hochkarätig besetzte Abende …
Das Merkur-Konzertabo für unsere Leser
Klaus Florian Vogt: „Ich bin gerne in einer anderen Welt“
Wagner-Tenor Klaus Florian Vogt steht vor dem härtesten Brocken seiner Karriere: Am Sonntag debütiert er als Tannhäuser - dies in einer Neuproduktion an der Bayerischen …
Klaus Florian Vogt: „Ich bin gerne in einer anderen Welt“

Kommentare