+
Michelangelos „David“ in Florenz bekommt einen Erdbebenschutz.

Florenz

Michelangelos „David“ bekommt Erdbebenschutz

Rom - Eine der weltbekanntesten Skulpturen - Michelangelos „David“ in Florenz - soll mit einem erdbebensicheren Sockel ausgestattet werden.

Das kündigte Italiens Kulturminister Dario Franceschini nach einer Serie leichter Erdbeben in der Toskana an. Ein Erdstoß der Stärke 4,1 war am Freitag unter anderem in Florenz und Siena zu spüren gewesen. Kleine Erschütterungen folgten auch am Samstag.

Zu Schäden kam es nach Angaben des Zivilschutzes nicht. Das Kulturministerium hatte dennoch einen Krisenstab einberufen, um das Kulturerbe der Region zu prüfen. „Ein absolutes Meisterwerk wie der „David“ darf keinem Risiko ausgesetzt werden“, sagte Franceschini. Die kolossale Marmorskulptur wurde 1504 in Florenz aufgestellt. Seit 1873 zieht sie in der Floretiner Galleria dell'Accademia Besucher an.

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Konzertkritik: Rainhard – a Herz wia a Bergwerk
Er sagt’s und singt’s ja selber... „Große, schwarze, runde Scheiben, die ewig im Gedächtnis bleiben“ – eine feine Zeile aus Rainhard Fendrichs (61) „Das Höchste der …
Konzertkritik: Rainhard – a Herz wia a Bergwerk
Anna Drexler: „Ich brenne hier nicht“
München - Theater dürfe einen nicht nur intellektuell beschäftigen, findet Schauspielerin Anna Drexler. Auch das ist ein Grund, warum sie die Münchner Kammerspiele …
Anna Drexler: „Ich brenne hier nicht“
Danny Boyles neuer Drogentrip
Berlin - Im Jahr 1996 gelang Danny Boyle mit dem wilden Drogentrip „Trainspotting“ ein Kultfilm, 2009 räumte sein „Slumdog Millionär“ acht Oscars ab. Jetzt bringt der …
Danny Boyles neuer Drogentrip
Gergiev warnt vor zu langer Gasteig-Sanierung
München - Die Münchner Philharmoniker und ihr Chefdirigent Valery Gergiev präsentierten ihre Pläne für die Spielzeit 2017/18 und blickten voraus auf ihre Jahre im Exil …
Gergiev warnt vor zu langer Gasteig-Sanierung

Kommentare