+
Die Schauspielerin Marianne Sägebrecht und der Holzbildhauer Andreas Kuhnlein rudern auf dem Starnberger See. Die gebürtige Starnbergerin und der in Unterwössen geborene Kuhnlein erhalten am 12. Juli im Rahmen der 17. Oberbayerischen Kulturtage (11. - 19. Juli 2009) den Oberbayerischen Kulturpreis, die höchste kulturelle Auszeichnung des Bezirks Oberbayern.

"Krimi-Dampfer" sticht bei Kulturtagen in See

Starnberg - Bei den diesjährigen Oberbayerischen Kulturtagen vom 11. bis 19. Juli in Starnberg sticht auch der "Krimi-Dampfer" in See.

An 9 Tagen werden bei rund 80 Veranstaltungen Theater, Musik, Tanz, Open-Air-Kino, Ausstellungen und Workshops geboten, wie der Bezirk Oberbayern am Mittwoch bei der Vorstellung des Programmes in Starnberg mitteilte. Dabei wird am 12. Juli auch der Oberbayerische Kulturpreis an die Schauspielerin Marianne Sägebrecht und den Bildhauer Andreas Kuhnlein verliehen. Beide Künstler beteiligen sich zudem am Programm.

Zu Ehren des Münchner Hofkapellmeisters Orlando di Lasso steigt am 18. Juli im Starnberger Schlossgarten ein Renaissance-Fest. Das Programm entstand durch aktive Beteiligung zahlreicher Institutionen und Kulturschaffender der Region um den Starnberger See, wie es hieß. "Wir wollen möglichst vielen Menschen die Chance geben, Kultur aktiv mitzugestalten", erläuterte Projektleiterin Petra Kellermann vom Kulturreferat des Bezirks laut Mitteilung.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Die Fantastischen Vier in der Oly-Halle: Fette Fanta-Party
München - Wer das Wort „fantastisch“ im Namen führt und auszieht, sein Best-of unters Volk zu bringen, der hängt die Messlatte hoch. Die Fantastischen Vier erfüllen den …
Die Fantastischen Vier in der Oly-Halle: Fette Fanta-Party
Im Reich von Mode und Magie
Zürich - Spätestens seit dem Terroristen-Epos „Carlos“ ist der französische Filmemacher Olivier Assayas auch deutschen Kinofans ein Begriff. Sein preisgekröntes Drama …
Im Reich von Mode und Magie
Mordmotor mit Unwucht
Andreas Kriegenburg inszenierte William Shakespeares „Macbeth“ fürs Münchner Residenztheater
Mordmotor mit Unwucht
Hansi Kraus im Interview: „Wurde von meiner Familie betrogen“
München - Hansi Kraus ist der ewige Lausbub - auch, weil er diesen in Ludwig Thomas Lausbubengeschichten verkörpert. Im Interview spricht Kraus auch über die …
Hansi Kraus im Interview: „Wurde von meiner Familie betrogen“

Kommentare