+
Die Luisenburg im Fichtelgebirge, bekannt für die einzigartige Naturfelsenbühne.

Luisenburg startet mit "Michel aus Lönneberga"

Wunsiedel - Mit dem Kinderstück "Michel aus Lönneberga" haben am Dienstag die diesjährigen Luisenburg-Festspiele begonnen.

Astrid Lindgrens Geschichte des sympathischen Lausbuben ist erstmals auf Deutschland größter Naturfelsenbühne bei Wunsiedel im Fichtelgebirge zu sehen. Offiziell werden die Festspiele am 26. Juni mit dem Volksstück "Der Brandner Kaspar und das ewig' Leben" eröffnet. Dabei wird Intendant Michael Lerchenberg selbst Regie führen und den Boandlkramer spielen.

Zu den mehr als 80 Vorstellungen bis zum 23. August erwartet die Stadt Wunsiedel rund 140 000 Besucher.

Der Link zur Luisenburg

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Glut in der Zwiebel
Zum Auftakt des Münchner Filmfests wird der erste Dokumentarfilm über Bud Spencer uraufgeführt.
Glut in der Zwiebel
Don Giovannis Affären: „Frauen wollen das“
Man kann ihn als verrucht und verdorben abtun, man kann allerdings auch die Schuld ein Stück weit bei den Opfern Don Giovannis suchen - so wie es Regisseur Herbert …
Don Giovannis Affären: „Frauen wollen das“
Lyriker Jan Wagner erhält Georg-Büchner-Preis
Die wichtigste literarische Auszeichnung in Deutschland geht 2017 an einen Lyriker: Jan Wagner (45) erhält den diesjährigen Georg-Büchner-Preis.
Lyriker Jan Wagner erhält Georg-Büchner-Preis
Filmfest-Chefin Iljine: „Das ist die Krönung“
Am Donnerstag beginnt in der Landeshauptstadt zum 35. Mal das Filmfest München. Wir sprachen mit Chefin Diana Iljine über ihr persönliches Highlight - und die Zukunft …
Filmfest-Chefin Iljine: „Das ist die Krönung“

Kommentare