+
Die Luisenburg im Fichtelgebirge, bekannt für die einzigartige Naturfelsenbühne.

Luisenburg startet mit "Michel aus Lönneberga"

Wunsiedel - Mit dem Kinderstück "Michel aus Lönneberga" haben am Dienstag die diesjährigen Luisenburg-Festspiele begonnen.

Astrid Lindgrens Geschichte des sympathischen Lausbuben ist erstmals auf Deutschland größter Naturfelsenbühne bei Wunsiedel im Fichtelgebirge zu sehen. Offiziell werden die Festspiele am 26. Juni mit dem Volksstück "Der Brandner Kaspar und das ewig' Leben" eröffnet. Dabei wird Intendant Michael Lerchenberg selbst Regie führen und den Boandlkramer spielen.

Zu den mehr als 80 Vorstellungen bis zum 23. August erwartet die Stadt Wunsiedel rund 140 000 Besucher.

Der Link zur Luisenburg

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Blind sind die anderen
Saliya Kahawatte hat 15 Jahre in einem Hotel gearbeitet, obwohl er kaum sehen kann – von den Vorgesetzten unbemerkt.
Blind sind die anderen
Der Rest ist – Jubel
München - Hausregisseur Christopher Rüping glückte an den Münchner Kammerspielen eine hochkonzentrierte Inszenierung von Shakespeares „Hamlet“. Lesen Sie hier unsere …
Der Rest ist – Jubel
Unser Soul-Arbeiter
Lee Fields brachte den Club Ampere zum Dampfen
Unser Soul-Arbeiter
„Falco - Das Musical“: Gelungene Premiere in Kempten
Jempten - Falco wäre im Februar 60 Jahre alt geworden. Er starb jung, doch seine Hits wie „Rock Me Amadeus“ und „Jeanny“ begeistern die Menschen noch immer.
„Falco - Das Musical“: Gelungene Premiere in Kempten

Kommentare