+
Christiane Hörbiger.

Panther-Verleihung spannend - Ehrenpreis für Hörbiger

München - Mit Spannung erwarten nicht nur die Nominierten die diesjährige Verleihung des Bayerischen Fernsehpreises am Freitagabend in München .

Während die österreichische Schauspielerin Christiane Hörbiger (70) schon weiß, dass ihr der "blaue Panther" für das Lebenswerk von Ministerpräsident Horst Seehofer (CSU) verliehen wird, müssen nominierte Kollegen wie Iris Berben, Ulrike Folkerts, Richy Müller, Benjamin Sadler, Gisela Schneeberger, Manfred Zapatka und Peter Simonischek noch bangen. Erst wenige Stunden vor der Preisverleihung fällt die Jury ihr Urteil.

Als Moderatoren führen die beiden Fernsehjournalisten und Nachrichten-Anchormen Steffen Seibert (ZDF)und Markus Kavka (MTV) durch den Gala-Abend, der live im Programm von 3sat und zeitversetzt auch im ZDF ausgestrahlt wird. Sicher hat ihren Preis neben Hörbiger bisher nur die Drehbuchautorin und Regisseurin Julia von Heinz, die den mit 10.000 Euro dotierten Nachwuchsförderpreis für ihren ersten Dokumentarfilm "Standesgemäß" über drei unverheiratete adelige Frauen zwischen traditionellem Anspruch und Alltag erhält.

Christiane Hörbiger, die in ihrem mehr als 50-jährigen Schaffen für Film, Fernsehen und vor allem auch große Theaterbühnen fast alle namhaften Preise von der Goldenen Kamera über Bambi, Romy, Grimme-Preis sowie Bayerischen Filmpreis und Bayerischen sowie Deutschen Fernsehpreis abgeräumt hat, freut sich trotzdem noch auf den Panther. "Der Bayerische Fernsehpreis 2009 macht mich unglaublich stolz und glücklich", sagte sie vor der Verleihung der dpa. "Außer Uschi Glas und Hannelore Elsner haben den nur Männer erhalten. Er ehrt nicht einen einzelnen Film, sondern die Gesamtleistung im Deutschen Fernsehen."

Die Jury hat die "wahrhaftige Diva des deutschsprachigen Fernsehens" zudem einstimmig als Ehrenpreisträgerin auserwählt. Bei den Nominierungen der Kategorie Fernsehfilme sind der ZDF-Dreiteiler "Die Krupps" und die ARD /BR-Produktion "Mit einem Schlag" gleich doppelt bedacht: Berben und Sadler als Krupp-Protagonisten sowie Schneeberger und Simonischek im Schlaganfall-Drama können sich Hoffnungen auf einen Panther machen.

Zudem sind Anja Kling für "Wir sind das Volk" (Sat.1) und Ken Duken für "Willkommen zuhause" ( ARD /SWR) nominiert. Für Serien und Reihen sind Diana Amft ("Doctor's Diary", RTL), Jule Ronstedt ("Franzi", BR), Bjarne Mädel ("Der kleine Mann", Pro Sieben), Manfred Zapatka ("KDD-Kriminaldauerdienst", ZDF) sowie für je eine ARD -"Tatort"-Folge die Fernsehkommissare Ulrike Folkerts und Richy Müller nominiert. Der Bayerische Fernsehpreis in Form einer Panther-Figur aus der Porzellanmanufaktur Nymphenburg wird seit 1989 verliehen. Die Staatsregierung hat für herausragende Leistungen im deutschen Fernsehen ein Preisgeld von insgesamt 160.000 Euro ausgelobt. In fünf Kategorien und für einen Sonderpreis werden die Gewinner benannt.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Blind sind die anderen
Saliya Kahawatte hat 15 Jahre in einem Hotel gearbeitet, obwohl er kaum sehen kann – von den Vorgesetzten unbemerkt.
Blind sind die anderen
Der Rest ist – Jubel
München - Hausregisseur Christopher Rüping glückte an den Münchner Kammerspielen eine hochkonzentrierte Inszenierung von Shakespeares „Hamlet“. Lesen Sie hier unsere …
Der Rest ist – Jubel
Unser Soul-Arbeiter
Lee Fields brachte den Club Ampere zum Dampfen
Unser Soul-Arbeiter
„Falco - Das Musical“: Gelungene Premiere in Kempten
Jempten - Falco wäre im Februar 60 Jahre alt geworden. Er starb jung, doch seine Hits wie „Rock Me Amadeus“ und „Jeanny“ begeistern die Menschen noch immer.
„Falco - Das Musical“: Gelungene Premiere in Kempten

Kommentare