+
Keine Frau, sondern ein junger Mann soll Leonardo da Vinci maßgeblich zu seiner weltbekannten Mona Lisa inspiriert haben.

Ist Mona Lisa ein Mann?

Rom - Keine Frau, sondern ein junger Mann soll Leonardo da Vinci maßgeblich zu seiner weltbekannten Mona Lisa inspiriert haben. Schlechter Scherz oder Wahrheit? Was dahinter steckt. 

Da Vincis Lehrling Gian Giacomo Caprotti, auch bekannt als Salai, habe dem Renaissance-Maler Modell gestanden. Das sagte der italienische Kunsthistoriker Silvano Vinceti am Mittwoch. Salai sei auch das Vorbild für andere Kunstwerke da Vincis gewesen, darunter “Johannes der Täufer“. Die Ähnlichkeiten zwischen Mund und Nase Salais und den entsprechenden Gesichtsteilen der Mona Lisa seien offensichtlich, erklärte Vinceti. Salai arbeitete Vinceti zufolge ab 1490 viele Jahre für da Vinci. Der Lehrling galt bereits in der Vergangenheit als mögliches Modell für die Mona Lisa.

Nach Ansicht Vincetis gab es für die Mona Lisa verschiedene Inspirationsquellen. Das Gemälde, das im Pariser Musée du Louvre hängt, stecke voller symbolischer Bedeutung. Vincetis Theorie ist nur eine von mehreren, die es zur Mona Lisa gibt. Manche vermuten, dass das weltberühmte Gemälde ein Selbstporträt da Vincis ist. Andere hingegen gehen davon aus, dass die Frau eines Händlers aus Florenz dem Maler Modell stand.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Auseinandersetzungen mit Rechten auf der Buchmesse
Der Umgang mit der Neuen Rechten hat die Frankfurter Messe von Beginn an beschäftigt. Beim Besuch des AfD-Rechtsaußen Björn Höcke kommt es am Samstag zu Konfrontationen …
Auseinandersetzungen mit Rechten auf der Buchmesse
Wanderkonzert: LaBrassBanda mit Fans auf der Hütte
LaBrassBanda ist alles andere als eine gewöhnliche Band. Da passt auch das neueste Konzert der Gruppe ins Bild: Auf 1300 Metern Höhe spielen die Musiker vor ihren Fans …
Wanderkonzert: LaBrassBanda mit Fans auf der Hütte
Wiedereröffnung am Gärtnerplatz: Die schrecklich nette Familie ist zurück
Mit der Eröffnungsgala „Es ist soweit!“ feiert das Münchner Gärtnerplatztheater an diesem Wochenende seine Rückkehr ins renovierte Stammhaus. Lesen Sie hier die …
Wiedereröffnung am Gärtnerplatz: Die schrecklich nette Familie ist zurück
Münchens Gärtnerplatztheater: Ein unfassbares Haus
Zwischen Baustellen, „Joi mamam“ und Oper im L-Format: Blick auf die Geschichte des Münchner Gärtnerplatztheaters, in dem nach fünf Jahren wieder gespielt werden kann
Münchens Gärtnerplatztheater: Ein unfassbares Haus

Kommentare