Mozarts "Le nozze di Figaro" in Salzburg gefeiert

- Salzburg - Bei den Salzburger Festspielen ist am Mittwochabend die mit Spannung erwartete Premiere von Mozarts Oper "Le nozze di Figaro" ("Figaros Hochzeit") im neuen Haus für Mozart vom Publikum gefeiert worden.

Die Sänger mit der russischen Sopranistin Anna Netrebko, Bo Skovhus und Christine Schäfer an der Spitze begeisterten mit einer homogenen Ensembleleistung und sängerischer wie darstellerischer Kraft. Dirigent Nikolaus Harnoncourt und Regisseur Claus Guth kehren in der mehr als vierstündigen Neuinszenierung die dunkle Seite der Oper in den Vordergrund, in das heitere Verwirrspiel mischen sich düstere Klänge und unheimliche Momente.

Einzelne Buhs gingen im großen Applaus unter. Die Produktion gilt als Herzstück des diesjährigen Opernprogramms, in dem alle 22 Bühnenwerke von Wolfgang Amadeus Mozart zu erleben sind.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Der Rest ist – Jubel
München - Hausregisseur Christopher Rüping glückte an den Münchner Kammerspielen eine hochkonzentrierte Inszenierung von Shakespeares „Hamlet“. Lesen Sie hier unsere …
Der Rest ist – Jubel
Unser Soul-Arbeiter
Lee Fields brachte den Club Ampere zum Dampfen
Unser Soul-Arbeiter
„Falco - Das Musical“: Gelungene Premiere in Kempten
Jempten - Falco wäre im Februar 60 Jahre alt geworden. Er starb jung, doch seine Hits wie „Rock Me Amadeus“ und „Jeanny“ begeistern die Menschen noch immer.
„Falco - Das Musical“: Gelungene Premiere in Kempten
Frauensache: Fünf Regisseurinnen ausgezeichnet
München - Ein starkes Signal beim 38. Bayerischen Filmpreis: Im Münchner Prinzregententheater wurden am Freitagabend fünf Regisseurinnen ausgezeichnet.
Frauensache: Fünf Regisseurinnen ausgezeichnet

Kommentare