MTV-Preise: Spears räumt ab - Tokio Hotel gewinnt

Ein glänzendes Comeback für Britney Spears: Bei den MTV-Videomusikpreisen gewann die 26-jährige Pop-Sängerin am Sonntagabend (Ortszeit) in Los Angeles alle drei Kategorien, in denen sie nominiert war, darunter das Video des Jahres für "Piece Of Me".

Die deutsche Teenie-Band Tokio Hotel wurde zur besten Nachwuchsband des Jahres gekürt. "Wir wollen uns heute Abend bei allen unseren Fans auf der ganzen Welt bedanken", sagte Leadsänger Bill Kaulitz.

Spears nahm auch Preise für das beste Pop-Video und das beste Video einer Künstlerin entgegen. Chris Browns "With You" wurde zum besten Video eines Künstlers erklärt. Nach einem umjubelten Live-Auftritt nahm Lil Wayne einen "Moon Man" für das beste Hip-Hop-Song "Lollipop" mit nach Hause. Das beste Rockvideo bekam die Band Linkin Park für "Shadow of the Day" zugesprochen.

Nachdem sie im vergangenen Jahr bei den MTV-Videomusikpreisen in Las Vegas schlechte Kritiken bekommen hatte, verzichtete Spears dieses Mal auf einen Live-Auftritt. Dafür begeisterten Christina Aguilera, Kid Rock und die Jonas Brothers ihre Fans auf der Bühne. Die MTV-Videomusikpreise wurden zum 25. Mal verliehen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

David Guetta in der Olympiahalle: Unter mega macht er's nicht
David Guetta war am Donnerstag in der Olympiahalle zu Gast und begeisterte einmal mehr sein Publikum. Auch unsere Redakteurin war mit dabei - und fand es einfach nur …
David Guetta in der Olympiahalle: Unter mega macht er's nicht
Der Herr der Klänge
Trauer um Christian Burchard, Herz der Band Embryo und einer der wenigen echten Weltstars aus München, der mit 71 Jahren gestorben ist.
Der Herr der Klänge
Fire and Fury - ein amerikanisches Sittengemälde
Wird sich Michael Wolffs Bilanz des ersten Jahres der Donald-Trump-Regentschaft auch in Deutschland gut verkaufen? Und ob. Die englischprachige Originalversion ist …
Fire and Fury - ein amerikanisches Sittengemälde
„Kulturzeit will helfen, die Welt zu mögen“
Zuschauer des BR-Fernsehens kennen Vivian Perkovic von den Sendungen „Jetzt mal ehrlich“, „Puls“ und „on3-Südwild“. Seit einem Jahr ist die 39-Jährige, die etwa auch …
„Kulturzeit will helfen, die Welt zu mögen“

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion