+
Im Lenbachhaus sind bis Semptember nächsten Jahres viele Werke der "blauen Reiter" wieder zu sehen. 

Wiedervereinigung der berühmten Gruppe

Neue "Blaue Reiter"-Ausstellung im Lenbachhaus

München - Der Blaue Reiter im Münchner Lenbachhaus ist wieder vereint. Die Neupräsentation „Der Blaue Reiter kehrt zurück“ soll bis September 2017 zu sehen sein.

Viele Werke der berühmten Künstlergruppe waren längere Zeit verliehen, nun ist ab Mittwoch eine Auswahl in neuer Zusammenstellung zu sehen. Zentrales Element der Schau ist für Museumsdirektor Matthias Mühling der Almanach, den Franz Marc und Wassily Kandinsky 1912 herausgegeben haben. Darin werde deutlich, dass die Künstler mit ihrer Kunst auch Botschaften und politische Ideen vermitteln wollten, sagte Mühling am Dienstag in München. Das kostbare Buch wurde digitalisiert, an einem Bildschirm können die Besucher nun durch die Seiten blättern.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Baselitz und Deutschland
Der Maler, Grafiker und Bildhauer Georg Baselitz über Erinnerungen, Klassiker und Widerständler, Deutschland und Nationalismus
Baselitz und Deutschland
Der letzte Stummfilm-Schrei
Das Orchester Jakobsplatz spielte im Rahmen seiner Reihe „Flimmerkammer“ in den Münchner Kammerspielen zu „Der Student von Prag“. Lesen Sie hier unsere Kritik:
Der letzte Stummfilm-Schrei
Pussy Riot wollen nicht aufgeben
Sie war im Straflager und gilt als Ikone des Widerstands: Pussy-Riot-Aktivistin Mascha Alechina kommt jetzt in die Münchner Muffathalle. 
Pussy Riot wollen nicht aufgeben
David Guetta in der Olympiahalle: Unter mega macht er's nicht
David Guetta war am Donnerstag in der Olympiahalle zu Gast und begeisterte einmal mehr sein Publikum. Auch unsere Redakteurin war mit dabei - und fand es einfach nur …
David Guetta in der Olympiahalle: Unter mega macht er's nicht

Kommentare