+
Die Kelly Family ist am Freitagabend in München aufgetreten. (Archivbild)

In der Olympiahalle

Kelly Family in München: Fans sorgen für ersten emotionalen Höhepunkt

  • schließen

In der bis auf den letzten Platz besetzten Olympiahalle begeistert die Kelly Family ihre Fans. Die tragen zu einem emotionalen Höhepunkt am Freitagabend bei.

  • Die Kelly Family ist Freitagabend in München aufgetreten.
  • Die Olympiahalle in München war bis auf den letzten Platz besetzt.
  • Es gab so manch emotionalen Moment.

München - Auf einmal ist es still. Jimmy Kelly hat sich vom Publikum abgewandt, er ist allein auf der Bühne. Hinter ihm leuchten tausende Handylichter. Vor ihm flimmern Schwarz-Weiß-Bilder über die Leinwände. Und er seufzt mit Reibeisenstimme: „Cover the road till the end of time.“

Kelly Family in München: Fans sorgen für emotionalen Höhepunkt

Die Menschen, die auf den Bildern zu sehen sind, sind verstorbene Angehörige von Menschen aus dem Publikum. Die Kelly Family hatte vor ihrem Konzert die Fans aufgerufen, Fotos zu schicken. Und so brauchen die sieben Geschwister an diesem vorweihnachtlichen Freitagabend fünf Lieder bis zum ersten Höhepunkt in der bis auf den letzten Platz besetzten Olympiahalle. Es bleibt nicht der einzige.

Auch 25 Jahre nach ihrem Durchbruch mit dem Album „Over the Hump“ und einer längeren Pause füllen die Kellys noch Hallen und Stadien. Schon 1994 waren sie eine Ausnahmeerscheinung: neun Geschwister, die einen bodenständigen Mix aus Pop, Rock und Folk spielen. Unprätentiöse Straßenmusiker in Second-Hand-Klamotten, von den Fans abgöttisch geliebt, von den Neidern mit Leidenschaft gehasst.

Kelly Family: In der Olympiahalle in München fehlt eine markante Stimme

Optisch haben sie sich verändert, sie sind schicker geworden. Auf der Bühne versprühen sie immer noch die gleiche Energie und sind ganz bei sich. Kathy, John, Patricia, Jimmy, Joey und Angelo haben den alten Songs einen modernen Anstrich verpasst. Sie treten mit ihrem älteren Bruder Paul auf und führen gemeinsam durch die Show.

In München fehlt dem Harmoniegesang die markante Stimme von Kathy Kelly, die krank auf der Bühne steht. Dafür singt der Nachwuchs: Luke und Lilly, die Kinder von Joey (der in München seinen 47. Geburtstag feiert) spielen und singen „Leise rieselt der Schnee“. Der Abend ist nicht nur ein würdiges Jubiläumsfest für „Over the Hump“, das sie komplett durchspielen. Es ist vor allem ein großes Fest für die ganze Familie.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Brecht an den Kammerspielen: Ausweitung der Kampfzone
Christopher Rüping inszenierte „Im Dickicht der Städte“ von Bertolt Brecht an den Münchner Kammerspielen. Am Samstag war Premiere. Lesen Sie hier unsere Kritik: 
Brecht an den Kammerspielen: Ausweitung der Kampfzone
18-jährige Billie Eilish räumt bei den Grammys ab - auch Deutsche unter den Gewinnern
Bei der 62. Grammy-Show räumte die erst 18-jährige Billie Eilish richtig ab. Unter den Siegern waren auch Deutsche. Der Tod von Kobe Bryant überschattete die Verleihung.
18-jährige Billie Eilish räumt bei den Grammys ab - auch Deutsche unter den Gewinnern
„Messias“ bei der Salzburger Mozartwoche: Fragt nicht, warum
Rätselspiele und keimfreie Assoziationsware: Robert Wilson greift beim „Messias“ für die Mozartwoche in seinen Bilderzauberkasten.
„Messias“ bei der Salzburger Mozartwoche: Fragt nicht, warum
Trauer um Schmidt-Modrow: „Bleib’ uns zugeschaltet, Ferdi!“
Schauspieler Ferdinand Schmidt-Modrow ist mit 34 Jahren überraschend verstorben - jetzt gab es in München eine bewegende Trauerfeier.
Trauer um Schmidt-Modrow: „Bleib’ uns zugeschaltet, Ferdi!“

Kommentare