Polizei nimmt vier mutmaßliche Islamisten in Berlin fest

Polizei nimmt vier mutmaßliche Islamisten in Berlin fest
+
Der Schriftsteller Ilija Trojanow wird die Leitung des ersten Münchner Literaturfests übernehmen

München wird literarisch

München - München bekommt ein neues Literaturfest. Von 2010 an soll das Fest jedes Jahr im November die Aufmerksamkeit der Fachwelt und des literaturinteressierten Publikums auf München richten.

Dies teilte die Stadt München am Freitag mit. Außerdem sollen so literarische Ereignisse und Preisverleihungen wie der Internationale Buchpreis Corine oder die Bayerischen Kunstförderpreise in München gebündelt werden. Der Schriftsteller Ilija Trojanow wird die Leitung des ersten Münchner Literaturfests übernehmen. Unter dem Motto “lokal:global“ möchte es laut Mitteilung “das Kosmopolitische darstellen als eine kreative Balance zwischen dem Eigenen und dem Fremden, als ein kontinuierliches Reflektieren und Sichtbarmachen von Differenzen und Parallelen“.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Als Verbrecher wäre ich ein Versager“
Rupert Grint über die Gangsterserie „Snatch“ und sein Entkommen aus der Gefangenschaft des „Harry Potter“-Universums.
„Als Verbrecher wäre ich ein Versager“
„Tannhäuser“ in München: Zeit der Künstlichkeit
Eine bessere Sängerbesetzung für diesen neuen „Tannhäuser“ an der Bayerischen Staatsoper lässt sich nicht finden - wohl aber ein besserer Regisseur. Die rituellen Bilder …
„Tannhäuser“ in München: Zeit der Künstlichkeit
Weltstars inmitten der Natur - Dieses Festival ist eine Reise wert
Franz Ferdinand, Feist und Judith Holofernes sind nur drei Acts, die beim diesjährigen „Summer‘s Tale“ auftreten. Unter Musik-Kennern längst bekannt, ist das Festival …
Weltstars inmitten der Natur - Dieses Festival ist eine Reise wert
BR-Symphoniker erproben die Elbphilharmonie
Das BR-Symphonieorchester unter Mariss Jansons reiste von München nach Hamburg und gab sein Debüt in der Elbphilharmonie. Wir haben dieses besondere Gastspiel begleitet. 
BR-Symphoniker erproben die Elbphilharmonie

Kommentare