Die Seebühne im Westpark

Open-Air-Reihe in München

Kino, Mond & Sterne startet wieder

München - Es geht wieder los: Am Donnerstag, 6. Juni, startet Kino, Mond & Sterne in die Open-Air Kino-Saison. Auf der Seebühne im Westpark entführt das Open-Air Event wieder in eine Vielzahl von Geschichten.

Seit nunmehr 19 Jahren ist Kino, Mond & Sterne eines der wesentlichen und traditions-reichsten Dinge, die einfach zum Sommer in München dazugehören wie das Grillen an der Isar oder das Surfen auf dem Eisbach. Am Donnerstag, 6. Juni, geht es los an der Seebühne im Westpark .

Zusätzlich zu den klassischen Kinoabenden halten einige Freitage wieder Double Features bis weit nach Mitternacht bereit ("Star Trek" + "Star Trek Into Darkness", "Hangover" + "Hangover 3"). Englische Original-Versionen und Musikfilme runden das Programm ab.

Der Eröffnungsfilm: "Cinema Paradiso". Seit Jahren wurde nach einer spielbaren Kopie gesucht. Jetzt, zum 25. Filmjubiläum, kann Kino, Mond & Sterne diese Hommage ans Kino zeigen.

Weitere Highlights im Juni und Juli sind unter anderem die oscarprämierten Filme "Django Unchained", "Silver Linings" und "Life Of Pi". Ebenfalls sehr zu empfehlen sind "The Broken Circle", "Beats Of The Southern Wilde", "Searching For Sugar Man" und "Trans Bavaria".

Wie jedes Jahr gibt Kino, Mond & Sterne auch etwas an die Münchner zurück und unterstützt mit einem Benefiz-Termin am 13. Juli Bernd Eichingers Jugendhilfeprojekt "Artists for Kids". Gezeigt wird "Madagscar 3 - Flucht durch Europa".

Der Online-Vorverkauf unter www.kino-mond-sterne.de läuft bereits, der an den Vorverkaufsstellen startet am 25. Mai.

Sind Sie ein Kino-Kenner? Die besten Filmzitate

Sind Sie ein Kino-Kenner? Die besten Filmzitate

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Gergiev und die Münchner Philharmoniker: Warum Bruckner?
Valery Gergiev und die Münchner Philharmoniker setzen ihren Bruckner-Zyklus mit der Achten fort. Eine Enttäuschung.
Gergiev und die Münchner Philharmoniker: Warum Bruckner?
Christine Nöstlinger ist gestorben
Die österreichische Kinderbuchautorin Christine Nöstlinger ist im Alter von 81 Jahren gestorben. Dies bestätigte am Freitag der Residenz-Verlag in Wien. 
Christine Nöstlinger ist gestorben
Lebensprojekt München: Mariss Jansons bleibt bis 2024
Das ist auch eine kulturpolitische Entscheidung mit Blick auf den Konzertsaal: Mariss Jansons bleibt seinem Orchester ungewöhnlich lang erhalten.
Lebensprojekt München: Mariss Jansons bleibt bis 2024

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.