+
Cro (Archivfoto) sorgte für eine ausverkaufte Muffathalle

Der Hit-Rapper in der Muffathalle

Wer Cro, der ko: Die Konzert-Kritik

München - Cro, der Mann mit der Pandamaske, sorgte in der ausverkauften Muffathalle für Begeisterung beim U16-Publikum: die Handys zum Himmel.

Wer Cro, der ko! Der Stuttgarter Kuschel-Rapper Cro, mit seiner putzigen Panda-Maske eine Art gewaltfreier Sido, lieferte seinem U16-Publikum in der ausverkauften Muffathalle eine tolle Kiste – zumindest kreischten die Teenie-Mädels ausführlichst.

Mit seinem DJ Psaiko Dino, mit Gitarrist und Drummer präsentierte der 22-jährige Carlo „Cro“ Waibel den nicht unüblen Rap-Pop-Mix seines Debütalbums Raop mit Hits wie Du (ganze Halle im Refrain: „Babyyyyyyyyyy!“) oder Easy.

Charisma, Star-Qualitäten? Schwer zu beurteilen unter der Verkleidung. Jedenfalls hat sich Waibel die uralten Tricks des Teenie-Bespaßens („Sind Mädels da?“ – „Ist hier irgendwer sexuell erregt?“) schon bestens draufgeschafft. Die Handys zum Himmel!

Ob’s zum echten Star reicht, wird sich erst zeigen, wenn die Maske irgendwann fällt, wie einst bei KISS oder Sido. Ein Händchen für hübschen Pop hat Cro allemal. Und die Mädels waren begeistert: Wenn’s schon kein Pony gibt, dann wenigstens einen Panda.

JH

So wirkt Musik auf unseren Körper

So wirkt Musik auf unseren Körper

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Metallischer und düsterer“: Emil-Bulls-Sänger im Interview
Emil Bulls haben sich mit einem neuen Album zurückgemeldet. Am Samstag tritt das Quintett im Backstage auf. Im Interview spricht Sänger Christoph von Freydorf über die …
„Metallischer und düsterer“: Emil-Bulls-Sänger im Interview
Mahnmal für Georg Elser: Die Geschichte hinter dem Grafitto
Das große Graffito an der Bayerstraße ist ein echter Hingucker - und viel mehr als nur Wandmalerei. Im Making-Of-Video erzählen Loomit und Won von ihrem Verhältnis zu …
Mahnmal für Georg Elser: Die Geschichte hinter dem Grafitto
Yello in der Olympiahalle: Elektro mit Herz, Hirn und Humor
Das runde Leder hat den runden Loops keine Chance gelassen. In der Olympiahalle verliefen sich am Dienstagabend ungefähr 2000 Fans der Schweizer Elektro-Pioniere …
Yello in der Olympiahalle: Elektro mit Herz, Hirn und Humor
Andreas Beck wird wohl Intendant des Bayerischen Staatsschauspiels
Das Auswahlverfahren in München ist offenkundig abgeschlossen, am Theater Basel hat Andreas Beck bereits seinen Rückzug bekannt gegeben: Alles deutet darauf hin, dass er …
Andreas Beck wird wohl Intendant des Bayerischen Staatsschauspiels

Kommentare