Munch-Museum stellt "Schrei" und "Madonna" noch vor Reparatur aus

- Oslo - Das Osloer Munch-Museum will die zwei Jahre nach ihrem Raub beschädigt wiedergefundenen Bilder "Der Schrei" und "Madonna" noch vor ihrer Restaurierung ausstellen. "Wir stellen die Bilder im Laufe des Herbstes aus, einen genauen Zeitpunkt möchten wir aber aus Sicherheitsgründen nicht nennen", teilte die Leiterin der Osloer Kulturbehörde, Gro Balas, am Dienstag mit.

 Die weltberühmten Bilder des norwegischen Expressionisten Edvard Munch (1863-1944) waren am 22. August 2004 bei einem bewaffneten Überfall aus dem Munch-Museum gestohlen worden. Zwei Jahre später konnte die Polizei die Gemälde wieder sicherstellen, machte aber bis jetzt keine Angaben über die Hintergründe.

Nachdem die 1893 und 1894 entstandenen Werke ins Munch-Museum überführt worden waren, untersuchten sowohl die Polizei als auch Kuratoren des Museums die Bilder. Am "Schrei" wurde eine Ecke durch Herunterfallen eingedrückt, während die "Madonna" ein Loch sowie Kratzer vom Durchmesser einer größeren Geldmünze aufweist.

Die Behebung der Schäden werde Monate dauern, verlautete aus dem Museum. Oslos Polizeichef Iver Stensrud sagte, dass die Ermittler ihre Suche nach Fingerabdrücken mindestens noch diese Woche fortsetzen müssten.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Samsationell – Paul Maar wird 80!
Heute feiert Paul Maar seinen 80. Geburtstag. Wir haben den Kinderbuchautor und Erfinder des „Sams“ in seiner Wahlheimat Bamberg besucht. 
Samsationell – Paul Maar wird 80!
Andreas Beck wird Resi-Chef
Bayerns Kunstminister Ludwig Spaenle stellte Andreas Beck als neuen Intendanten des Bayerischen Staatsschauspiels vor. Der 52-Jährige folgt auf Martin Kušej, der München …
Andreas Beck wird Resi-Chef
„Metallischer und düsterer“: Emil-Bulls-Sänger im Interview
Emil Bulls haben sich mit einem neuen Album zurückgemeldet. Am Samstag tritt das Quintett im Backstage auf. Im Interview spricht Sänger Christoph von Freydorf über die …
„Metallischer und düsterer“: Emil-Bulls-Sänger im Interview
Mahnmal für Georg Elser: Die Geschichte hinter dem Grafitto
Das große Graffito an der Bayerstraße ist ein echter Hingucker - und viel mehr als nur Wandmalerei. Im Making-Of-Video erzählen Loomit und Won von ihrem Verhältnis zu …
Mahnmal für Georg Elser: Die Geschichte hinter dem Grafitto

Kommentare