Museen schicken Expertenteam in den Irak

- Führende Museen der Welt wollen nach einem Bericht des Londoner "Independent on Sunday" Experten in den Irak schicken, um bei der Wiedererlangung geraubter Kunstschätze zu helfen. Das Team unter Leitung des Britischen Museums in London werde unter anderem Fachleute aus dem Louvre in Paris, dem Getty Museum in Los Angeles, dem Metropolitan Museum in New York und der Eremitage in St. Petersburg umfassen. Mit den geplünderten Museumsgütern ist nach Ansicht des Altorientalisten Gernot Wilhelm ein Teil der abendländischen Kulturgeschichte verloren gegangen. "Bei dem Diebesgut handelt es sich um wesentliche Dokumente der Menschheitshistorie und damit auch der Geschichte Mitteleuropas", sagte der Würzburger Wissenschaftler.

"Erstaunlich ist, dass bisher kaum jemand weiß, was genau fehlt", so der Direktor des Britischen Museums, Neil MacGregor. Deshalb solle zunächst einmal der entstandene Schaden dokumentiert werden. "Wir müssen die Regierungen außerdem dazu bringen, dass sie jeden daran hindern, diese Objekte in ihre Länder einzuführen." MacGregor, der den USA auch vorwarf, das Irakische Nationalmuseum in Bagdad viel zu spät unter Bewachung gestellt zu haben, forderte zudem den Schutz wichtiger Ausgrabungsstätten außerhalb der irakischen Städte.

Zahlreiche Gemälde, die vermutlich bei Plünderungen aus irakischen Museen gestohlen wurden, sind unterdessen an der Grenze zum Irak von jordanischen Beamten beschlagnahmt worden. Insgesamt seien 42 Kunstwerke sichergestellt worden, berichtete ein Mitarbeiter des Zolls. Die genaue Herkunft der Gemälde müsse aber noch geklärt werden. Die Zeitung "El Dustur" hatte zuvor berichtet, die Kunstwerke seien bei aus dem Irak ausreisenden Journalisten beschlagnahmt worden.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Desperate Housewives am Volkstheater
Pınar Karabulut inszenierte am Münchner Volkstheater die Uraufführung von Charlotte Roos’ „In den Straßen keine Blumen“, ein Best-of von Federico García Lorca. Lesen Sie …
Desperate Housewives am Volkstheater
Das Merkur-Konzertabo für unsere Leser
Die Jubiläums-Saison hat es in sich: Zum zehnten Mal bietet der Münchner Merkur mit dem BR-Symphonieorchester ein Konzert-Abonnement an.
Das Merkur-Konzertabo für unsere Leser
Sunrise Avenue sorgen für Pop-Rock-Party auf dem Königsplatz und machen Fans selig
Am Freitagabend wurde Münchens Innenstadt mit hörbarer Spielfreude auf die finnische Art beschallt - denn die nordische Band Sunrise Avenue brachte den Königsplatz zum …
Sunrise Avenue sorgen für Pop-Rock-Party auf dem Königsplatz und machen Fans selig
David Lynch – Hollywoods Rätselhaftester
Die Münchner Galerie Karl Pfefferle zeigt Lithografien und Holzschnitte des Künstlers und Filmemachers David Lynch (“Twin Peaks“). Wir haben die Ausstellung im …
David Lynch – Hollywoods Rätselhaftester

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.