+
Auch Ute Lemper tritt bei den Europäischen Wochen in Passau auf.

Festspiele

Musikalische Vielfalt bei den Europäischen Wochen

Passau - Klassik, Jazz, Balkan Beats, südamerikanische Rhythmen und türkische Klänge. Die Europäischen Wochen locken mit einer großen musikalischen Vielfalt nach Passau.

Die „Europäische Wochen“ in Passau sind ein kultureller Höhepunkt in Niederbayern und den angrenzenden Donaustaaten. Bei der 62. Auflage blicken die Festspiele bis an die Grenzen Europas. Das Motto für das fünfwöchige Festival lautet „Ohne Grenzen - Bis an den Bosporus“.

Dabei treffen vom 20. Juni bis 27. Juli 2014 türkische Volksmusik auf barocke Hochkultur, historische Reiseberichte auf zeitgenössische Musik, Jazz auf orientalische Klänge. Zahlreiche international renommierte Künstler wie der türkische Pianist Fazil Say, Geiger Gidon Kremer, Sopranistin Juliane Banse und der dänisch-deutsche Schlagerstar Gitte Haenning wurden engagiert. Insgesamt locken die „Europäischen Wochen“ mit 72 Veranstaltungen.

Höhepunkt Dreiländerkonzert

Eigens für die Europäischen Wochen entwickelt wurde das Programm „Sprung in den Orient mit Lady Mary Montagu“. Erzählt wird am 27. Juni im Passauer Rathaus die ungewöhnliche Türkeireise einer jungen englischen Botschaftergattin zu Beginn des 18. Jahrhunderts. Die Schauspielerin Meret Becker wird aus Ladys Montagus Tagebuch lesen, während das Pera Ensemble dazu Musik spielen wird, wie sie auf dieser Reise erklungen sein könnte.

Etwas Besonderes soll auch das Dreiländerkonzert am 4. Juli im oberösterreichischen Reichersberg werden. „Dieser Abend unterstreicht den völkerverbindenden Anspruch der Festspiele als Dreiländerfestival aufs Schönste“, betonte Baumgardt. Die Brünner Philharmoniker, der Domchor Linz und das Vokalensemble Singer Pur interpretieren geistliche Musik aus Deutschland, Österreich und Tschechien.

Ute Lemper singt Chansons

Einer der Höhepunkt ist sicherlich der Auftritt von Ute Lemper. Gemeinsam mit dem renommierten Vogler Quartett „Paris Days - Berlin Nights“ präsentiert sie am 17. Juli eine musikalische Reise durch die Welt der Chansons, teilte die Festspielleitung am Donnerstag mit. Mit dem Programm war Ute Lemper 2013 für den Grammy nominiert worden.

Eröffnet werden die Europäischen Wochen an diesem Freitag mit einem Festakt im Rathaus. Nach dem offiziellen Teil steigt am Abend das kostenlose „Fest für alle“ auf dem Residenzplatz.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Hamill, hilf!
Am Donnerstag startet der neue „Star Wars: Die letzten Jedi“ – Mark Hamill kehrt als Luke Skywalker zurück, um die Rebellen zu retten. Über den Film reden darf er …
Hamill, hilf!
„Metallischer und düsterer“: Emil-Bulls-Sänger im Interview
Emil Bulls haben sich mit einem neuen Album zurückgemeldet. Am Samstag tritt das Quintett im Backstage auf. Im Interview spricht Sänger Christoph von Freydorf über die …
„Metallischer und düsterer“: Emil-Bulls-Sänger im Interview
Mahnmal für Georg Elser: Die Geschichte hinter dem Grafitto
Das große Graffito an der Bayerstraße ist ein echter Hingucker - und viel mehr als nur Wandmalerei. Im Making-Of-Video erzählen Loomit und Won von ihrem Verhältnis zu …
Mahnmal für Georg Elser: Die Geschichte hinter dem Grafitto
Yello in der Olympiahalle: Elektro mit Herz, Hirn und Humor
Das runde Leder hat den runden Loops keine Chance gelassen. In der Olympiahalle verliefen sich am Dienstagabend ungefähr 2000 Fans der Schweizer Elektro-Pioniere …
Yello in der Olympiahalle: Elektro mit Herz, Hirn und Humor

Kommentare