Musik-Festival "Klang-Aktionen" mit sieben Uraufführungen

München - Sieben Uraufführungen stehen beim diesjährigen Festival "Klang-Aktionen - Neue Musik München 2008" auf dem Programm.

Vom 2. bis 10. Dezember sind neue Werke von Malika Kishino, Josef Anton Riedl, Sergej Newski, Valerie Scherstjanoi, Vinko Globokar, Nikolaus Brass und Tom Sora zu hören. In die Kompositionen seien auch Instrumente aus anderen Kulturkreisen sowie aus der Volksmusik einbezogen, teilten die Veranstalter in München mit. Auch Sprache, Atmen, Händereiben oder elektronische Technik spielten eine Rolle. Ein ganzer Abend ist nach Angaben der Veranstalter außerdem dem Komponisten Karlheinz Stockhausen gewidmet.

dpa/lby

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Nach dem Aus für den Echo: Darum muss ein neuer Preis her
Der Echo hat wegen der Preisverleihung für die Rapper Kollegah und Farid Bang schweren Schaden genommen. Jetzt wird der Award eingestampft. Doch das kann nicht der …
Nach dem Aus für den Echo: Darum muss ein neuer Preis her
Schormann soll neue documenta-Geschäftsführerin werden
In Kassel, der Stadt der Weltkunstausstellung namens documenta, steht die Kulturszene kurz still. Denn des gibt eine neue documenta-Geschäftsführerin.
Schormann soll neue documenta-Geschäftsführerin werden
Wettbewerb fürs Münchner Konzerthaus: Spektakeln sollen andere
Verhandlungen beendet: Das Bregenzer Architektenbüro Cukrowicz Nachbaur erhält wohl endgültig den Zuschlag für das Münchner Konzerthaus. Am kommenden Mittwoch debattiert …
Wettbewerb fürs Münchner Konzerthaus: Spektakeln sollen andere
Plattenfirma stoppt Zusammenarbeit mit Kollegah und Farid Bang
Nach dem Kollegah und Farid Bang einen Echo bekommen haben, stehen die beiden nun ohne Plattenfirma da. Das Musikunternehmen BMG stoppte die Zusammenarbeit mit den …
Plattenfirma stoppt Zusammenarbeit mit Kollegah und Farid Bang

Kommentare