+
Im Mai war der dänische Regisseur Lars von Tier wegen einer umstrittenen Hitler-Äußerung von den Filmfestspielen in Cannes ausgeschlossen worden.

Nach Cannes-Eklat: Dänischer Regisseur von Polizei verhört

Kopenhagen - Die umstrittenen Hitler-Äußerungen während des Filmfestival von Cannes haben für den dänischen Regisseur Lars von Trier offenbar ein juristisches Nachspiel.

Er sei in Frankreich angeklagt wegen der Rechtfertigung von Kriegsverbrechen und werde deshalb ab sofort von allen öffentlichen Stellungnahmen und Interviews Abstand nehmen, teilte der Regisseur mit. Aufgrund der Vorwürfe der Staatsanwaltschaft Grasse sei er von der dänischen Polizei am Mittwoch befragt worden. Von Trier war im Mai von dem Festival ausgeschlossen worden, nachdem er bei einer Pressekonferenz gesagt hatte, er könne Adolf Hitler verstehen und sympathisiere mit diesem. Der Däne entschuldigte sich später und teilte mit, er habe nur Spaß gemacht.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Auseinandersetzungen mit Rechten auf der Buchmesse
Der Umgang mit der Neuen Rechten hat die Frankfurter Messe von Beginn an beschäftigt. Beim Besuch des AfD-Rechtsaußen Björn Höcke kommt es am Samstag zu Konfrontationen …
Auseinandersetzungen mit Rechten auf der Buchmesse
Wanderkonzert: LaBrassBanda mit Fans auf der Hütte
LaBrassBanda ist alles andere als eine gewöhnliche Band. Da passt auch das neueste Konzert der Gruppe ins Bild: Auf 1300 Metern Höhe spielen die Musiker vor ihren Fans …
Wanderkonzert: LaBrassBanda mit Fans auf der Hütte
Wiedereröffnung am Gärtnerplatz: Die schrecklich nette Familie ist zurück
Mit der Eröffnungsgala „Es ist soweit!“ feiert das Münchner Gärtnerplatztheater an diesem Wochenende seine Rückkehr ins renovierte Stammhaus. Lesen Sie hier die …
Wiedereröffnung am Gärtnerplatz: Die schrecklich nette Familie ist zurück
Münchens Gärtnerplatztheater: Ein unfassbares Haus
Zwischen Baustellen, „Joi mamam“ und Oper im L-Format: Blick auf die Geschichte des Münchner Gärtnerplatztheaters, in dem nach fünf Jahren wieder gespielt werden kann
Münchens Gärtnerplatztheater: Ein unfassbares Haus

Kommentare