+
Placido Domingo steht nach seiner Krebs-Operation wieder auf der Bühne.

Nach OP: Placido Domingo wieder auf der Bühne

Mailand - Nur sechs Wochen nach seiner Darmkrebsoperation stand der spanische Tenor Placido Domingo am Freitag vor seiner Rückkehr auf die Opernbühne.

Seinen ersten Einsatz sollte der 69-Jährige in der Oper “Simon Boccanegra“ von Verdi in der Mailänder Scala haben. Domingo sagte Anfang der Woche, seine Krebserkrankung habe bei ihm Angst über ein mögliches Ende seiner Karriere hervorgerufen. “Mein größter Triumph überhaupt ist der über die Krankheit“, sagte der Star-Tenor.

Bei Domingo wurde Darmkrebs diagnostiziert, nachdem er im Februar bei Konzerten in Japan starke Schmerzen hatte. Am 2. März unterzog er sich in New York einer Operation. Der Spanier räumte ein, eine routinemäßige Darmspiegelung, die der Krebsfrüherkennung dient, um Jahre verschoben zu haben.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Jonas Kaufmanns Otello: Nur ein Seitensprung
Diesem Debüt hat die Opernwelt entgegengefiebert: Jonas Kaufmann singt in London erstmals die Titelrolle von Verdis „Otello“. So ganz passt die Partie nicht zu ihm.
Jonas Kaufmanns Otello: Nur ein Seitensprung
Verschwitzte Sommernacht mit „The Whiskey Foundation“ im Strom
Verschwitzte Sommernacht mit „The Whiskey Foundation“ im Strom
Glut in der Zwiebel
Zum Auftakt des Münchner Filmfests wird der erste Dokumentarfilm über Bud Spencer uraufgeführt.
Glut in der Zwiebel
Don Giovannis Affären: „Frauen wollen das“
Man kann ihn als verrucht und verdorben abtun, man kann allerdings auch die Schuld ein Stück weit bei den Opfern Don Giovannis suchen - so wie es Regisseur Herbert …
Don Giovannis Affären: „Frauen wollen das“

Kommentare