Brüche in Handgelenk und Ellenbogen

Nach Unfall: Jetzt muss Ed Sheeran etliche Konzerte absagen

Ed Sheeran (26, „Galway Girl“) muss nach seinem Fahrradunfall etliche Auftritte absagen. „Ein Besuch bei meinem Arzt hat Brüche in meinem rechten Handgelenk und linken Ellenbogen bestätigt“, so der Sänger in der Nacht auf Mittwoch auf Instagram.

London - Geplante Konzerte in Taipei, Osaka, Seoul, Tokio und Hongkong müsse er daher streichen. „Ich warte mal ab, wie es mit der Heilung vorangeht, bevor wir über später geplante Auftritte entscheiden.“ Auf seiner Tournee (hier finden Sie die Tourdaten) sollte Sheeran demnächst unter anderem auch auf den Philippinen und in Indonesien, Singapur und Malaysia auf der Bühne stehen.

In einem Nachsatz stellt das Team des Sängers klar, dass es nicht der 26-Jährige selbst war, der diese Zeilen geschrieben hat - „weil seine beiden Arme in Gips beziehungsweise bandagiert sind“. Ein Foto zeigt einen rechten Arm, der bis zu den Fingern eingegipst und mit einer schwarzen Bandage umwickelt ist. Am Montag hatte Sheeran seinen 16 Millionen Followern auf Instagram von seinem Fahrradunfall berichtet, dazu ein Foto seiner Blessuren veröffentlicht (wir berichteten).

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / Ennio Leanza/

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Poppea in Salzburg“: Körperwelten als dünne Illustration
Die Oper zum Ballett öffnen, das ist nicht neu. Und bringt manchmal nicht furchtbar viel, wie diese Salzburger „Poppea“ zeigt.
„Poppea in Salzburg“: Körperwelten als dünne Illustration
„Didone abbandonata“ in Innsbruck: Helden mit Hormonstau
Mercadantes „Didone abbandonata“ ist durchs Raster gerutscht. Sehr zu Unrecht, wie die Innsbrucker Festwochen zeigen - trotz einer fragwürdigen Regie. 
„Didone abbandonata“ in Innsbruck: Helden mit Hormonstau
Literatur-Nobelpreisträger V. S. Naipaul gestorben
Der Schriftsteller V.S. Naipaul war nirgendwo ganz zu Hause: Auf Trinidad geboren, mit indischen Wurzeln und britischem Pass. Nun ist er im Alter von 85 Jahren gestorben.
Literatur-Nobelpreisträger V. S. Naipaul gestorben
Meisterhaftes „Kriegslicht“
Michael Ondaatjes neuer Roman „Kriegslicht“ ist eine spannend erzählte familiäre Spurensuche. Lesen Sie hier unsere Kritik:
Meisterhaftes „Kriegslicht“

Kommentare