Auf neuen Wegen

- Mit sicherem Blick für besondere Talente hatte Christian Stückl einen guten Griff getan, als er sich vor vier Jahren sein junges Ensemble fürs Münchner Volkstheater zusammenstellte. Nun hat seine absolute Protagonistin gekündigt: Brigitte Hobmeier, die ab 9. November als Lulu auf der Bühne steht, verlässt zum Ende dieser Spielzeit, also im Sommer 2005, die Stückl-Truppe.

Von der Geierwally über Viola und Lämmchem bis zu eben jener berühmten Kindfrau hat die Merkur-Theaterpreisträgerin entscheidend zu dem besonderen Profil des Volkstheaters beigetragen. Jetzt sei es Zeit, sich zu trennen, um neue künstlerische Wege zu beschreiten. Welche und wohin, weiß die gebürtige Münchnerin allerdings noch nicht. Hobmeier: "Ich bin nächste Saison frei. Wenn ich weiter spielen will, muss ich wohl weg aus der Stadt."<BR><BR>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Nach Unfall: Jetzt muss Ed Sheeran etliche Konzerte absagen
Ed Sheeran (26, „Galway Girl“) muss nach seinem Fahrradunfall etliche Auftritte absagen. „Ein Besuch bei meinem Arzt hat Brüche in meinem rechten Handgelenk und linken …
Nach Unfall: Jetzt muss Ed Sheeran etliche Konzerte absagen
Gefeuerte Darsteller, Krach ums Geld: Wirbel um Roland-Kaiser-Musical
Deutschlands Schlagerstar Roland Kaiser selbst distanziert sich von dem Musical, das über ihn im Deutschen Theater in München aufgeführt werden soll. Es gibt Krach - und …
Gefeuerte Darsteller, Krach ums Geld: Wirbel um Roland-Kaiser-Musical
„Ich liebe Happy Ends!“
Sie trifft den Puls ihrer Generation. Am Samstag kommt die Poetry-Slammerin Julia Engelmann in den Münchner Circus Krone, Restkarten gibt es mit etwas Glück an der …
„Ich liebe Happy Ends!“
Auseinandersetzungen mit Rechten auf der Buchmesse
Der Umgang mit der Neuen Rechten hat die Frankfurter Messe von Beginn an beschäftigt. Beim Besuch des AfD-Rechtsaußen Björn Höcke kommt es am Samstag zu Konfrontationen …
Auseinandersetzungen mit Rechten auf der Buchmesse

Kommentare