Lotto-Jackpot geknackt! Oberbayer ist jetzt steinreich - Wer ist er?

Lotto-Jackpot geknackt! Oberbayer ist jetzt steinreich - Wer ist er?
+
Mit dieser Zeichnung wird der neue Band beworben.

Ein Buch über Übergewicht ist "schuld"

Asterix-Ärger: Titel muss geändert werden

  • schließen

München - Die spinnen, die Römer: Im Vorfeld des neuen Asterix-Bandes gibt es Ungemach für den Verlag.

Ein neuer Asterix-Band ist für Fans immer ein großes Fest. Nummer 36 steht nun im Herbst an, genauer: am 22. Oktober. Doch wer sich auf den Titel "Cäsars Geheimnis" gefreut hatte, muss umdenken. Denn wie der Verlag am Mittwoch bekanntgab, muss der Titel kurzfristig geändert werden. Rechtliche Gründe werden dafür angeführt.

"Schuld" ist ein anderes Buch namens "Cäsars Geheimnis" über übergewichtige Kinder, das bereits auf dem Markt ist. Das bestätigt Thea Schellakowsky, Sprecherin des Verlags Egmont Ehapa Media GmbH, auf Anfrage unserer Onlineredaktion. "Es gibt schon einen Titel, das hat sich erst jetzt bei der Titelschutzrecherche herausgestellt", erklärt sie. Man habe den Namen "auch deswegen geändert, da er näher am französischen Original ist".

Neuer Titel des Asterix-Bandes: "Der Papyrus des Cäsar". Der Originaltitel im Französischen lautet "Le Papyrus de César". Es ist der zweite Band unter der Ägide des neuen Autoren-/Zeichnerteams Jean-Yves Ferri und Didier Conrad.

lin

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Maler Karl Otto Götz ist tot
Er galt als Pionier der abstrakten Kunst der Nachkriegszeit: Karl Götz. Der Maler ist im Alter von 103 Jahren gestorben.
Maler Karl Otto Götz ist tot
Zum Tod von Jerry Lewis: Amerikas trauriger Clown
Zeit seines Lebens hat Jerry Lewis die Menschen zum Lachen gebracht. Diese Fähigkeit schien ihm angeboren zu sein. Dabei durchlebt auch der Komiker schwarze Stunden.
Zum Tod von Jerry Lewis: Amerikas trauriger Clown
Albträume im La-Le-Lulu-Land
Die griechische Filmemacherin Athina Rachel Tsangari hat zum ersten Mal am Theater gearbeitet und für die Salzburger Festspiele in Hallein Frank Wedekinds „Lulu“ …
Albträume im La-Le-Lulu-Land
Arena di Verona: Auferstehen aus Ruinen
Die Arena di Verona kämpft mit Affären und Finanznot. Hilfe verspricht man sich von einem Sanierungsplan - und einer Uralt-„Aida“.
Arena di Verona: Auferstehen aus Ruinen

Kommentare