Neues Buch Joanne K. Rowling erscheint im Carlsen Verlag

Hamburg - Das neue Buch der Harry-Potter-Autorin Joanne K. Rowling wird mit dem Titel "Die Märchen von Beedle dem Barden" am 4. Dezember zeitgleich in Englisch und auf Deutsch erscheinen.

Wie der Carlsen Verlag am Dienstag in Hamburg mitteilte, habe die von Rowling gegründete Kinderhilfsorganisation "Children's High Level Group" dem Carlsen Verlag die Rechte zur Veröffentlichung der deutschsprachigen Ausgabe von Rowlings neuen Zaubermärchen übertragen. Die Sammlung von fünf Geschichten spielt im siebten und letzten Band der Harry Potter-Reihe eine entscheidende Rolle und gibt wesentliche Hinweise für die Erfüllung von Harry Potters Mission im Kampf gegen Lord Voldemort.

Nach Angaben des Verlages sollen sämtliche Honorarerlöse an die "Children's High Level Group" gespendet werden, die sich für bessere Lebensbedingungen von Heimkindern vor allem in Osteuropa einsetzt. Das 128-seitige Buch wird 12,90 Euro kosten.

Der Übersetzer der Harry-Potter-Bände, Klaus Fritz, wird auch dieses Buch der Britin Joanne K. Rowling ins Deutsche übertragen. Ebenfalls wieder mit von der Partie ist die Harry Potter-Illustratorin Sabine Wilharm, die den Umschlag gestaltet.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kurt Cobain wäre heute 50: So war sein letztes Konzert in München
München - Heute wäre Kurt Cobain 50 Jahre alt geworden. Aus diesem Anlass erinnert sich ein Besucher an sein letztes Konzert mit Nirvana in München.
Kurt Cobain wäre heute 50: So war sein letztes Konzert in München
Energie! Skunk Anansie in der Muffathalle
Skunk Anansie leben von ihren Crossover-Hymnen des letzten Jahrtausend. Dennoch, die Band weiß ihr Publikum zu begeistern. Unsere Konzertkritik. 
Energie! Skunk Anansie in der Muffathalle
Wenn die Geister kommen
Toshiki Okadas Stück „Nō Theater“ wurde an den Münchner Kammerspielen unter seiner Regie uraufgeführt. Der japanische Dramatiker schult dabei die ästhetische Wahrnehmung …
Wenn die Geister kommen
Konzertkritik: Rainhard – a Herz wia a Bergwerk
Er sagt’s und singt’s ja selber... „Große, schwarze, runde Scheiben, die ewig im Gedächtnis bleiben“ – eine feine Zeile aus Rainhard Fendrichs (61) „Das Höchste der …
Konzertkritik: Rainhard – a Herz wia a Bergwerk

Kommentare