+
Der Komponist und Autor Wolfgang Rihm.

"Duo Concerto"

Neues Stück von Wolfgang Rihm in New York uraufgeführt

New York - In der New Yorker Carnegie Hall hat am Donnerstagabend (Ortszeit) ein neues Werk des deutschen Komponisten Wolfgang Rihm seine Uraufführung gefeiert.

Das Orpheus Chamber Orchestra spielte „Duo Concerto“ mit den beiden Solisten Jan Vogler am Cello und Mira Wang an der Geige. Das Werk ist dem zehnjährigen Jubiläum der Wiedereröffnung der Frauenkirche in Dresden gewidmet. Seine Europapremiere feiert das Stück dort am 24. Oktober. Rihm gilt als einer der bedeutendsten Komponisten unserer Zeit.

Das moderne Klassikstück beginnt mit einer eher freundlichen, an Walzer erinnernden Passage, steigert sich dann aber schnell in der Geschwindigkeit und entwickelt mit Trommeln und abrupten Zupfern der Streichinstrumente einen eher bedrohlichen Aufbau. Eingerahmt war die Uraufführung von zwei gefälligeren Stücken: Felix Mendelssohns Ouvertüre zum „Mittsommernachtstraum“ und Robert Schumanns 2. Sinfonie in C-Dur.

Das Orpheus Chamber Orchestra ist dafür bekannt, ohne Dirigent zu spielen. Stattdessen wird für jede Aufführung ein Leiter aus den Reihen der Musiker bestimmt. Künstlerische Entscheidungen werden jedoch demokratisch getroffen. Das Orchester ist damit zum Vorbild für viele Unternehmen geworden.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Der Rest ist – Jubel
München - Hausregisseur Christopher Rüping glückte an den Münchner Kammerspielen eine hochkonzentrierte Inszenierung von Shakespeares „Hamlet“. Lesen Sie hier unsere …
Der Rest ist – Jubel
Unser Soul-Arbeiter
Lee Fields brachte den Club Ampere zum Dampfen
Unser Soul-Arbeiter
„Falco - Das Musical“: Gelungene Premiere in Kempten
Jempten - Falco wäre im Februar 60 Jahre alt geworden. Er starb jung, doch seine Hits wie „Rock Me Amadeus“ und „Jeanny“ begeistern die Menschen noch immer.
„Falco - Das Musical“: Gelungene Premiere in Kempten
Frauensache: Fünf Regisseurinnen ausgezeichnet
München - Ein starkes Signal beim 38. Bayerischen Filmpreis: Im Münchner Prinzregententheater wurden am Freitagabend fünf Regisseurinnen ausgezeichnet.
Frauensache: Fünf Regisseurinnen ausgezeichnet

Kommentare