Eröffnung im Oktober

Neues Yves-Saint-Laurent-Museum in Paris 

Yves Saint Laurents Entwürfe sind Meisterwerke. Stück für Stück. Die Haute-Couture-Kleidungsstücke, Accessoires und Entwürfe werden bald in Paris ausgestellt. 

Paris - In Paris öffnet am 3. Oktober ein Museum zu Ehren des französischen Modeschöpfers Yves Saint Laurent in den alten Werkstätten des Designers. Der Standort ist 5, avenue Marceau. Darauf macht die Französische Zentrale für Tourismus aufmerksam.

Zwei Wochen später wird in Marrakesch, einem weiteren ehemaligen Wohnsitz des Designers, ein zweites Yves-Saint-Laurent-Museum eröffnen. Der 4000 Quadratmeter große Neubau liegt in der Nähe des Gartens Jardin Majorelle, den Saint Laurent und sein ehemaliger Lebensgefährte Pierre Bergé 1980 gekauft hatten.

In Paris werden Haute-Couture-Kleidungsstücke, Accessoires und Entwürfe des Designers ausgestellt. In den Räumlichkeiten sitzt die Fondation Pierre Bergé - Yves Saint Laurent, die das Museumsprojekt initiiert hat. Yves Saint Laurent war einer der bedeutendsten Modeschöpfer, er starb 2008 an einer Krebserkrankung.

dpa/tmn

Rubriklistenbild: © AFP (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Eklat wegen Peter Handke und Nobelpreis: Akademiemitglied boykottiert Nobelwoche
Die Vergabe des Literaturnobelpreises an Peter Handke entzweit die schwedische Akademie. Ein langjähriges Mitglied boykottiert die Nobelwoche.
Eklat wegen Peter Handke und Nobelpreis: Akademiemitglied boykottiert Nobelwoche
Weltweit bekannter Star-Dirigent gestorben - dabei feierte er vor Kurzem noch ein Comeback
Mariss Jansons, Chefdirigent des BR-Symphonieorchesters, ist gestorben. Er führte das Orchester zu Weltruhm und galt als einer der bedeutendsten Dirigenten weltweit.  
Weltweit bekannter Star-Dirigent gestorben - dabei feierte er vor Kurzem noch ein Comeback
Wirbel um Xavier-Naidoo-Konzert in München: Kritiker protestieren vor Olympiahalle
Das Xavier-Naidoo-Konzert in München erhitzte die Gemüter. Kritiker protestierten gegen den umstrittenen Künstler.
Wirbel um Xavier-Naidoo-Konzert in München: Kritiker protestieren vor Olympiahalle
Zum Tod von Mariss Jansons: Der Unfassbare
Er war der beliebteste und geliebteste Dirigent von allen: Nachruf auf Mariss Jansons, der mit 76 Jahren in seiner Heimatstadt St. Petersburg gestorben ist.
Zum Tod von Mariss Jansons: Der Unfassbare

Kommentare