+
Ja, er tut es immer noch! Auch mit 54 Jahren badet Campino von den Toten Hosen noch gerne in der Menge.

Familienvater und Rockstar

Nicht zu alt für Stagediving: Campino von den Toten Hosen

Frankfurt - Der Frontmann der Toten Hosen, Campino, ist sich auch im fortgeschrittenen Bühnenalter nicht zu schade für Stagediving.

Der 54-Jährige sagte dem Hessischen Rundfunk am Sonntag, das Bad in der Zuschauermenge sei zwar eine "sehr hilflose Geste, um den Leuten zu zeigen, dass man alles gibt und sich nicht zu gut für irgendwas ist". Es habe aber "trotzdem noch etwas Verbindendes". Campino, der mittlerweile selbst Vater ist, erinnert sich auch noch an turbulente Muttertage aus seiner Kindheit. Er und seine Geschwister hätten beschlossen, das Frühstück zu machen, dabei jedoch so einen Lärm gemacht, dass die Mutter irgendwann entnervt in die Küche gekommen sei und "Shut up" geschrien habe, verriet Campino. "Der Tag war im Arsch, weil wir es einfach nicht hingekriegt haben den Tisch leise zu decken." Campino steht mit seinen Bandkollegen seit den 80er Jahren auf der Bühne. Anfang Mai veröffentlichte die Rockband ihr neues Album. Im Exklusivinterview mit der tz sprach Campino offen und privat wie selten zuvor.

afp

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Metallischer und düsterer“: Emil-Bulls-Sänger im Interview
Emil Bulls haben sich mit einem neuen Album zurückgemeldet. Am Samstag tritt das Quintett im Backstage auf. Im Interview spricht Sänger Christoph von Freydorf über die …
„Metallischer und düsterer“: Emil-Bulls-Sänger im Interview
Mahnmal für Georg Elser: Die Geschichte hinter dem Grafitto
Das große Graffito an der Bayerstraße ist ein echter Hingucker - und viel mehr als nur Wandmalerei. Im Making-Of-Video erzählen Loomit und Won von ihrem Verhältnis zu …
Mahnmal für Georg Elser: Die Geschichte hinter dem Grafitto
Yello in der Olympiahalle: Elektro mit Herz, Hirn und Humor
Das runde Leder hat den runden Loops keine Chance gelassen. In der Olympiahalle verliefen sich am Dienstagabend ungefähr 2000 Fans der Schweizer Elektro-Pioniere …
Yello in der Olympiahalle: Elektro mit Herz, Hirn und Humor
Andreas Beck wird wohl Intendant des Bayerischen Staatsschauspiels
Das Auswahlverfahren in München ist offenkundig abgeschlossen, am Theater Basel hat Andreas Beck bereits seinen Rückzug bekannt gegeben: Alles deutet darauf hin, dass er …
Andreas Beck wird wohl Intendant des Bayerischen Staatsschauspiels

Kommentare