+
Vom 5. bis 7. Dezember gastiert wieder die Night of the Proms in der Olympiahalle München.

Olympiahalle München

Night of the Proms: Brückenschlag zwischen Klassik und Pop

Bei der Night of the Proms 2014 wagen Stars wie Katie Melua, Marlon Roudette, Madeline Juno und Zucchero den Brückenschlag zwischen Klassik und Pop. Dieser außergewöhnliche Mix verspricht einen spannenden Abend.

Die Night of the Proms bietet erneut einen ganz besonderen Musikgenuss. Das 75-köpfige Sinfonieorchester Il Novecento und der Chor Fine Fleur liefern klassische Klänge, die mit der Musik von Popgrößen wie ZuccheroKatie Melua und Marlon Roudette verschmelzen. Klassik-Botschafterin ist in diesem Jahr die Künstlerin Ksenija Sidorova, die mit dem Akkordeon ein für die Klassik ungewöhnliches Instrument präsentiert. Die Night of the Proms gastiert mit der über dreistündigen Show zwischen dem 5. und 7. Dezember in der Münchner Olympiahalle.

Zucchero: der italienische Altmeister

Der italienische Künstler Zucchero.

Zucchero bei einem Soloauftritt live zu sehen ist schon ein Erlebnis für sich. Noch außergewöhnlicher wird es, wenn er auf andere musikalische Größen trifft. Dabei gibt es aufgrund seiner jahrzehntelangen Erfahrung kaum noch namhafte Künstler, die noch nicht zusammen mit ihm auf einer Bühne gestanden oder einen Song produziert haben. Zu seinen Bewunderern zählen Stars wie Sting, Eric Clapton, Randy Crawford, Joe Cocker, Brian May und Luciano Pavarotti. Seine englischen Texte steuert nicht selten Bono von U2 bei.

Marlon Roudette: erfolgreich auf Solo-Pfaden

Der britische Musiker Marlon Roudette.

Richtig erfolgreich wurde Marlon Roudette bereits als Frontmann des Nummer Eins-Duos Mattafix. Und mit seiner Single "New Age" hat der Londoner Künstler bewiesen, dass er auch auf Solo-Pfaden ein feines Gespür und sicheres Händchen für Songs hat, die unter die Haut gehen. Kein Wunder also, dass die erste Single "When the Beat Drops out" seines neuen Albums "Electric Soul" Anfang Juli 2014 gleich in die Top Ten der deutschen Airplay Charts eingestiegen ist.

Katie Melua: Stimmwunder mit starker Präsenz

Stimmwunder Katie Melua.

Auch sie ist längst keine Unbekannte mehr: Die bezaubernde Britin Katie Melua ist spätestens seit ihrem Welthit "Nine Million Bicycles" in den Herzen ihrer Fans angekommen. Die Sängerin begeistert nicht nur mit ihrer Ausstrahlung und Bühnenpräsenz, sondern vor allem mit ihrer außergewöhnlichen Stimme. Diese verleiht ihren Songs eine besondere Tiefe und hat sie zu einer der erfolgreichsten britischen Sängerinnen des neuen Jahrtausends gemacht.

Madeline Juno: eindringlich und glaubwürdig

Die 17-Jährige Madeline Juno.

Vor knapp einem Jahr stellte Madeline Juno ihre erste Single "Error" ins Internet. Innerhalb von drei Monaten schauten sich den Song über eine Millionen User an! Mit nur 17 Jahren schickt sich die Künstlerin an, die glaubwürdige Stimme ihrer Generation zu werden. Über vier Jahre bastelte die deutsche Singer-Songwriterin an ihrem eindringlichen Erstlingswerk "The Unknown". Entstanden ist ein hinreißendes Coming-Of-Age-Album, das jeden mitten ins Herz trifft.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Arena di Verona: Auferstehen aus Ruinen
Die Arena di Verona kämpft mit Affären und Finanznot. Hilfe verspricht man sich von einem Sanierungsplan - und einer Uralt-„Aida“.
Arena di Verona: Auferstehen aus Ruinen
„Ein Hoch auf uns – Warum?“
Er ist Kapitän der Rockband Eisbrecher, deren neues Album „Sturmfahrt“ jetzt erscheint. Wir sprachen mit Alexander Wesselsky über die neue Platte, billiges Fleisch und …
„Ein Hoch auf uns – Warum?“
Kas mit Karoline
Das New Yorker Regieduo 600 Highwaymen versuchte sich im Auftrag der Salzburger Festspiele an Ödön von Horváths „Kasimir und Karoline“. Lesen Sie hier unsere …
Kas mit Karoline
Am 11. September 2017 startet der Münchner Krimi-Herbst!
Beim Münchner Krimi-Herbst des Internationalen Krimifestivals München lesen hochkarätige Krimi- und Thriller-Autoren aus aller Welt aus ihren Büchern.
Am 11. September 2017 startet der Münchner Krimi-Herbst!

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.