+
Nikolaus Harnoncourt wird mit dem Romano-Guardini-Preis ausgezeichnet.

Harnoncourt erhält Romano-Guardini-Preis

München - Der Dirigent Nikolaus Harnoncourt (82) wird an diesem Donnerstag in der Katholischen Akademie in München mit dem Romano-Guardini-Preis ausgezeichnet.

Der Dirigent Nikolaus Harnoncourt hat nach eigenen Worten "vieles in der katholischen Kirche als erstarrt erlebt". In einem Internview mit dem Münchner Merkur (Dienstagsausgabe) sagte er, er habe sich allerdings abgewöhnt, etwas zu kritisieren, wenn er keine Chance habe, etwas zu ändern. Harnoncourt (82) wird an diesem Donnerstag in der Katholischen Akademie in München mit dem Romano-Guardini-Preis ausgezeichnet."Ich empfinde Guardini als ähnlichen Pessimisten wie mich", sagte der Dirigent. Er bezeichnete sich als "Pessimisten mit Hoffnung". Harnoncourt: "Der blinde Optimist, der in allem nur das Schöne sieht, ist für mich ein Trottel." Nach eigenen Worten ist Harnoncourt ein praktizierender Christ. Für ihn existiere keine Grenze zwischen geistlicher und weltlicher Kunst. "Eine vom Transzendentalen losgelöste Kunst kenne ich nicht." Bei schöpferisch großer Kunst gebe es immer "einen Zusammenhang mit dem Göttlichen".

mm

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Es ging alles mit rechten Dingen zu“
München - Die AfD im Bundestag, die Große Koalition geplatzt, Angela Merkel mit der einzigen Option, nun mit FDP und Grünen eine Koalition bilden zu müssen – diese Wahl …
„Es ging alles mit rechten Dingen zu“
Wim Wenders eröffnet Festival in San Sebastián
Der deutsche Regisseur Wim Wenders hat zum Start der 65. Filmfestspiele von San Sebastián sein Liebesdrama „Submergence“ vorgestellt. In den Hauptrollen spielen Alicia …
Wim Wenders eröffnet Festival in San Sebastián
Plaudern in Zeiten der Cholera
David Bösch eröffnete mit seiner Inszenierung von Maxim Gorkis Drama „Kinder der Sonne“ die Spielzeit am Münchner Residenztheater. Lesen Sie hier unsere Premierenkritik. 
Plaudern in Zeiten der Cholera
Erst hart, dann virtuos: Schwergewichte im Garage Deluxe
Mit Onslaught und Artillery geben sich am Mittwoch zwei Schwergewichte des europäischen Thrash-Metal die Ehre im Münchner Rockclub „Garage Deluxe“. Am Freitag lässt …
Erst hart, dann virtuos: Schwergewichte im Garage Deluxe

Kommentare