Gürtel-Attacke gegen Kippa-Träger: Täter schuldig gesprochen

Gürtel-Attacke gegen Kippa-Träger: Täter schuldig gesprochen

Ohrwürmer erlaubt

- Die Ouvertüre zur komischen Oper "Donna Diana" von Emil Nikolaus von Reznicek zählt vornehmlich zum Repertoire von Kurorchestern und Wunschkonzerten. Sie im Programm der Münchner Philharmoniker zu finden, ist ungewöhnlich. Doch zum Jahresabschluss 2005 eröffnete Münchens Renommierorchester mit eben jenem Ohrwurm und präsentierte ihn unter Leitung seines Generalmusikdirektors Christian Thielemann ausgesprochen schwungvoll, frisch und ohne Pathos. Man könnte gar sagen: preußisch straff und mit Schmackes.

Anschließend folgte der Wechsel in eine gänzlich andere Welt, in die von "Shé´herazade". Als hochkarätige Solistin hatten sich die Münchner Philharmoniker Mezzosopranistin Waltraud Meier für dieses Programm geladen. Sie präsentierte den Solopart des sich zwischen Licht und Schatten bewegenden Harmoniezaubers von Ravels Orchester-Poem extrem zurückgenommen, begleitet von den filigran agierenden Philharmonikern. Noch leiser in den Feinabstufungen wurden Waltraud Meier und das Orchester in den "Vier Orchesterliedern" von Richard Strauss. Meier sang diese Lieder mit warm geführter, farbenreicher, in sich selbst ruhender Stimme.

Fröhliche Walzerseligkeit stand zum Schluss mit der Orchestersuite aus der Komödie für Musik, "Der Rosenkavalier", von Richard Strauss auf dem Programm. Hier machte sich denn satter Wiener Streicherklang breit, und Thielemann bot die jugendlich-frische Tondichtung des Meisters wunderbar ausgewogen, subtil und vital.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Desperate Housewives am Volkstheater
Pınar Karabulut inszenierte am Münchner Volkstheater die Uraufführung von Charlotte Roos’ „In den Straßen keine Blumen“, ein Best-of von Federico García Lorca. Lesen Sie …
Desperate Housewives am Volkstheater
Das Merkur-Konzertabo für unsere Leser
Die Jubiläums-Saison hat es in sich: Zum zehnten Mal bietet der Münchner Merkur mit dem BR-Symphonieorchester ein Konzert-Abonnement an.
Das Merkur-Konzertabo für unsere Leser
Sunrise Avenue sorgen für Pop-Rock-Party auf dem Königsplatz und machen Fans selig
Am Freitagabend wurde Münchens Innenstadt mit hörbarer Spielfreude auf die finnische Art beschallt - denn die nordische Band Sunrise Avenue brachte den Königsplatz zum …
Sunrise Avenue sorgen für Pop-Rock-Party auf dem Königsplatz und machen Fans selig
David Lynch – Hollywoods Rätselhaftester
Die Münchner Galerie Karl Pfefferle zeigt Lithografien und Holzschnitte des Künstlers und Filmemachers David Lynch (“Twin Peaks“). Wir haben die Ausstellung im …
David Lynch – Hollywoods Rätselhaftester

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.