+
Opernhaus Bayreuth

Opernhaus in Bayreuth soll Welterbe werden

Paris/Bayreuth - Das Markgräfliche Opernhaus in Bayreuth soll nach Willen Deutschlands zum UNESCO-Weltkulturerbe erklärt werden.

Einen entsprechenden Antrag reichte die Bundesrepublik am Montag am Sitz der UN-Organisation für Bildung, Wissenschaft und Kultur in Paris ein. Das zwischen 1744 und 1748 errichtete Opernhaus in Bayreuth gilt als das einzige im ursprünglichen Zustand erhaltene große Barocktheater Deutschlands. Den Innenraum des ganz aus Holz gefertigten Logentheaters entwarf der Italiener Giuseppe Galli Bibiena. Er war einer der bedeutendsten Theaterarchitekten seiner Zeit.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

DJ-Legende Carl Cox kommt zum Echelon-Jubiläum
Einen besonderen Stargast erwarten die Veranstalter des größten elektronischen Musikfestivals in Süddeutschland zum großen Jubiläum. 
DJ-Legende Carl Cox kommt zum Echelon-Jubiläum
Alt-J in der Olympiahalle: Raffinierte Schnipselei
Das Trio Alt-J vollführt ein der immerhin zu zwei Dritteln gefüllten Münchner Olympiahalle ein Kunststück: die Konzertkritik.
Alt-J in der Olympiahalle: Raffinierte Schnipselei
Baselitz und Deutschland
Der Maler, Grafiker und Bildhauer Georg Baselitz über Erinnerungen, Klassiker und Widerständler, Deutschland und Nationalismus
Baselitz und Deutschland
Der letzte Stummfilm-Schrei
Das Orchester Jakobsplatz spielte im Rahmen seiner Reihe „Flimmerkammer“ in den Münchner Kammerspielen zu „Der Student von Prag“. Lesen Sie hier unsere Kritik:
Der letzte Stummfilm-Schrei

Kommentare