Europäische Wochen Passau

Verurteilt wegen sexueller Nötigung: Rote Karte für Professor

Skandal um den Ex-Rektor der Münchner Musikhochschule, Siegfried Mauser. Der zu neun Monaten Bewährungshaft verurteile Pianist soll nun doch vom Programm der Europäischen Wochen Passau gestrichen werden. 

München - Die Verantwortlichen der Europäischen Wochen Passau ziehen die Konsequenzen aus der kürzlichen Verurteilung Siegfried Mausers wegen sexueller Nötigung und wollen den Musikprofessor aus dem Programm streichen. Aber ganz so einfach ist es nicht, denn laut Einschätzung der EW-Vorsitzenden Rosemarie Weber, könnte die Streichung den Trägerverein aufgrund vertraglicher Bindungen bis zu 40 000 Euro kosten. Dies sei "existenzgefährdend", lies Weber bei der Mitgliederversammlung am Dienstag verlautbaren. 

Auf Nachfrage der Passauer Neue Presse, habe sich Mauser nach Kritik des Kulturreferenten der Stadt Passau Bernd Forste "bereit erklärt, von Auftritten bei den Festspielen in diesem Jahr Abstand zu nehmen." Das Thema sei der Stadt „sehr ernst“, heißt es. Noch am Freitag hatten die Festspiele an vier Auftritten Mausers festgehalten, da dieser als Künstler hoch geschätzt sei. 

Vergangene Woche wurde Siegfried Mauser, ehemaliger Rektor der Münchner Musikhochschule, wegen sexueller Nötigung zu einer Bewährungsstrafe von neun Monaten verurteilt. Der Straubinger Pianist wurde schuldig gesprochen, vor acht Jahren eine Kollegin sexuell belästigt zu haben. Auch eine weitere Anklage mit Vergewaltigungs- und Nötigungsvorwürfen zweier weiterer Frauen wurde erhoben. 

Von Marko Orlovic

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Jansons zum Konzertsaal: „Ich bin noch nicht beruhigt“
Der Architektenwettbewerb ist entschieden, ab 2018 könnte gebaut werden. Doch wie soll das Münchner Konzerthaus geführt werden? Dirigent Mariss Jansons denkt an eine …
Jansons zum Konzertsaal: „Ich bin noch nicht beruhigt“
Hisham Matar und sein schwieriges Vater-Land
Hisham Matar erzählt in „Die Rückkehr“ von seiner Heimat Libyen und von der Suche nach seinem Vater, der von Gaddafis Schergen entführt wurde. Dafür wird der Autor in …
Hisham Matar und sein schwieriges Vater-Land
Der Höllen-Glöckner von AC/DC
Zusammen mit seinem Bruder Angus gründete Malcolm Young 1973 AC/DC und schrieb Rockgeschichte. Jetzt ist der Gitarrist nach langer Krankheit im Alter von 64 Jahren …
Der Höllen-Glöckner von AC/DC
Marilyn Manson in München: Wie Luzifer auf dem Thron
Trotz eines gebrochenen Beins tritt Marilyn Manson in der Münchner Zenithhalle auf. Dort bietet er seinen Fans eine kurze, aber wohl unvergessliche Show - bis die …
Marilyn Manson in München: Wie Luzifer auf dem Thron

Kommentare