+
Der verstorbene Motörhead-Frontmann Lemmy Kilmister.

Online-Petition auf Change.org

Neues Element soll nach Motörhead-Sänger benannt werden

Los Angeles - Eines von vier neuen superschweren Elementen soll nach dem verstorbenen Rocker Lemmy Kilmister benannt werden. "Lemmy war eine Naturgewalt", so die Begründung.

Der verstorbene Frontmann der britischen Rockband Motörhead, Lemmy Kilmister, soll nach dem Willen seiner Fans Namensgeber eines neuen Elements im Periodensystem sein. Eine Petition, die dazu aufruft, eines der vier neuen superschweren Elemente auf den Namen "Lemmium" zu taufen, fand bis Donnerstagnachmittag knapp 84.000 Unterstützer

"Lemmy war eine Naturgewalt und verkörperte das Wesen des Heavy Metal", heißt es in dem Aufruf auf der Website Change.org. Auch Musiker wie Guns-N'-Roses-Bassist Duff McKagan und Charlatans-Sänger Tim Burgess warben für die Initiative. 

Das Vorhaben, den legendären Sänger im Periodensystem zu verewigen, stößt aber nicht nur auf Zustimmung. Ein User schrieb: "Im Namen Gottes, bitte gebt einem Element nicht den Namen Lemmium". Ein anderer nahm es mit Humor. "Wenn die Rocker jetzt ein Element namens Lemmium kriegen, dann sollte der Schlager Helenium + die Rapper Emenium kriegen", so der User mit einem Augenzwinkern.  

Der Motörhead-Sänger war Ende Dezember im Alter von 70 Jahren zwei Tage nach einer Krebsdiagnose gestorben. Der für das Periodensystem zuständige Chemiker-Verband International Union of Pure and Applied Chemistry (Iupac) hatte die vier neuen Elemente Ende des Jahres offiziell bestätigt. 

Lesen Sie hier: 

Um sie trauern wir: Diese Promis starben im Jahr 2015

Die Elemente mit den Ordnungszahlen 115, 117 und 118 wurden von einem US-russischen Forscherteam entdeckt. Die Entdeckung des Elements mit der Ordnungszahl 113 wurde japanischen Wissenschaftlern zugeschrieben. Die Forscher können nun Namen vorschlagen, eine Entscheidung will der Chemiker-Verband Iupac in den kommenden Monaten treffen.

Lemmy Kilmister: Rock ’n’ Roll bis zum Schluss

afp/lp

 

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Ich liebe Happy Ends!“
Sie trifft den Puls ihrer Generation. Am Samstag kommt die Poetry-Slammerin Julia Engelmann in den Münchner Circus Krone, Restkarten gibt es mit etwas Glück an der …
„Ich liebe Happy Ends!“
Auseinandersetzungen mit Rechten auf der Buchmesse
Der Umgang mit der Neuen Rechten hat die Frankfurter Messe von Beginn an beschäftigt. Beim Besuch des AfD-Rechtsaußen Björn Höcke kommt es am Samstag zu Konfrontationen …
Auseinandersetzungen mit Rechten auf der Buchmesse
Wanderkonzert: LaBrassBanda mit Fans auf der Hütte
LaBrassBanda ist alles andere als eine gewöhnliche Band. Da passt auch das neueste Konzert der Gruppe ins Bild: Auf 1300 Metern Höhe spielen die Musiker vor ihren Fans …
Wanderkonzert: LaBrassBanda mit Fans auf der Hütte
Wiedereröffnung am Gärtnerplatz: Die schrecklich nette Familie ist zurück
Mit der Eröffnungsgala „Es ist soweit!“ feiert das Münchner Gärtnerplatztheater an diesem Wochenende seine Rückkehr ins renovierte Stammhaus. Lesen Sie hier die …
Wiedereröffnung am Gärtnerplatz: Die schrecklich nette Familie ist zurück

Kommentare