+
Jürgen Habermas‘ Archiv umfasst unter anderem Entwürfe und Manuskripte seiner mehr als 50 Bücher.

Philosoph Habermas vermacht Archiv der Goethe-Universität

Frankfurt/Main - Einen bedeutenden Nachlass erwartet die Frankfurter Goethe-Universität. Sie bekommt vom Philosophen Jürgen Habermas dessen Archiv.

Habermas will sein umfangreiches Archiv langfristig der Universität übergeben, an der er bis zu seiner Emeritierung 1994 lehrte und forschte, wie die Hochschule am Freitag mitteilte. Es wird die Nachlässe anderer großer Autoren der sogenannten Frankfurter Schule wie Max Horkheimer, Theodor Adorno und Herbert Marcuse ergänzen. Das Habermas-Archiv, das der Philosoph der Universität als „Vorlass“ übergeben will und das sich größtenteils in seinem Haus in Starnberg befindet, umfasst unter anderem Entwürfe und Manuskripte seiner mehr als 50 Bücher sowie seine Korrespondenz mit anderen Wissenschaftlern. „Ich bin froh und stolz, dass mit der in Aussicht gestellten Übernahme dieses Archivs die große Tradition der Frankfurter Schule auch auf diesem Weg in Stadt und Universität weiter wirken kann“, erklärte Universitätspräsident Werner Müller-Esterl. Das Material soll in den kommenden Jahren systematisch wissenschaftlich aufbereitet werden.

ap

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

BR-Symphoniker erproben die Elbphilharmonie
Das BR-Symphonieorchester unter Mariss Jansons reiste von München nach Hamburg und gab sein Debüt in der Elbphilharmonie. Wir haben dieses besondere Gastspiel begleitet. 
BR-Symphoniker erproben die Elbphilharmonie
Elvis bebt - und Priscilla ist der PR-Gag: Konzertkritik zu „The Wonder of You“
Der König ist tot, es lebe der König! Was Elvis Presley zu Lebzeiten nie schaffte, nämlich ein Konzert in München zu geben, das holte er jetzt nach: die Konzertkritik …
Elvis bebt - und Priscilla ist der PR-Gag: Konzertkritik zu „The Wonder of You“
Das Merkur-Konzertabo für unsere Leser
Zum neunten Mal bietet der Münchner Merkur in Zusammenarbeit mit dem Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks ein Konzertabo an. Vier hochkarätig besetzte Abende …
Das Merkur-Konzertabo für unsere Leser
Klaus Florian Vogt: „Ich bin gerne in einer anderen Welt“
Wagner-Tenor Klaus Florian Vogt steht vor dem härtesten Brocken seiner Karriere: Am Sonntag debütiert er als Tannhäuser - dies in einer Neuproduktion an der Bayerischen …
Klaus Florian Vogt: „Ich bin gerne in einer anderen Welt“

Kommentare