+
Das Bild "Jeune fille endormie"

Picasso bringt Millionen für medizinische Forschung

London - Ein bislang selten öffentlich zu sehendes Bild von Pablo Picasso hat bei einer Auktion in London Millionen für die medizinische Forschung eingebracht.

Zum Preis von 13,5 Millionen Pfund (15,2 Mio Euro ) ging das Porträt von Picassos junger Geliebten Marie-Therese Walter am Mittwochabend beim Auktionshaus Christie's an einen anonymen Bieter. Geschätzt worden war das Werk von 1935 auf maximal 12 Millionen Pfund. Die Universität im australischen Sydney hatte das Gemälde im vergangenen Jahr geschenkt bekommen und zur Versteigerung gegeben. Der Erlös soll nun in die Forschung zu Diabetes, Herzgefäßkrankheiten und Übergewicht investiert werden.

“Als wir diese bedeutende Arbeit geschenkt bekamen, sagte unser Spender: “Dieses Bild wird das Leben vieler Menschen verändern““, sagte der Vize-Kanzler der Universität, Michael Spence. Das sei jetzt wahr geworden.

Weitere Bilder anderer Picasso-Lieben erbrachten Millionenbeträge: Ein Porträt von Dora Maar ging für fast 18 Millionen Pfund weg. Picassos Version seiner Muse und Geliebten Françoise Gilot erreichte einen Preis von 10,7 Millionen Pfund.

Außerdem vermeldete das Auktionshaus einige Rekorde bei seinem Verkauf impressionistischer und moderner Kunst. “Im Bazar“ von August Macke ging für fast 4 Millionen Pfund weg - nach Angaben von Christie's der höchste Preis, der jemals bei einer Auktion für ein Werk von Macke erzielt wurde. Dasselbe gilt laut Christie's für Max Ernst, dessen Bild “La chute de l'ange“ für 2,7 Millionen Pfund versteigert wurde, sowie für Paul Klee: Dessen “Tänzerin“ brachte rund 4,2 Millionen Pfund ein.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Fans fassungslos: Jamie-Lee hat eine Mitteilung, die alles verändern wird
Sie wurde Letzte beim ESC 2016. Doch trotzdem machte sie weiter. Doch jetzt sind die Fans fassungslos: Jamie-Lee hat eine Mitteilung, die alles verändern wird.
Fans fassungslos: Jamie-Lee hat eine Mitteilung, die alles verändern wird
Maler Karl Otto Götz ist tot
Er galt als Pionier der abstrakten Kunst der Nachkriegszeit: Karl Götz. Der Maler ist im Alter von 103 Jahren gestorben.
Maler Karl Otto Götz ist tot
Zum Tod von Jerry Lewis: Amerikas trauriger Clown
Zeit seines Lebens hat Jerry Lewis die Menschen zum Lachen gebracht. Diese Fähigkeit schien ihm angeboren zu sein. Dabei durchlebt auch der Komiker schwarze Stunden.
Zum Tod von Jerry Lewis: Amerikas trauriger Clown
Albträume im La-Le-Lulu-Land
Die griechische Filmemacherin Athina Rachel Tsangari hat zum ersten Mal am Theater gearbeitet und für die Salzburger Festspiele in Hallein Frank Wedekinds „Lulu“ …
Albträume im La-Le-Lulu-Land

Kommentare