+
Erstmals wird in der Pinakothek der Moderne die Kölner Sammlung Stoffel gezeigt.

Pinakothek der Moderne zeigt erstmals Kölner Sammlung Stoffel

München - Die Pinakothek der Moderne in München zeigt zum ersten Mal gut 120 Werke der Gegenwartskunst aus der 2006 erworbenen Kölner Sammlung Stoffel.

"Passioniert provokativ" nennt sich die Schau bis zum 1. März 2009 mit Gemälden und Installationen von Künstlern wie Jörg Immendorff, Markus Lüpertz, Rosemarie Trockel oder Mike Kelley. Das verstorbene Ehepaar Michael und Eleonore Stoffel hatte den Bayerischen Staatsgemäldesammlungen seinen umfangreichen Fundus als Dauerleihgabe überlassen. Die Leihgabe ergänze die eigenen Bestände auf einzigartige Weise, sagte Generaldirektor Reinhold Baumstark am Mittwoch. "Wir wollen die Sammlung Stoffel glänzen lassen und ihre Bedeutung nach außen bringen."

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Unser Soul-Arbeiter
Lee Fields brachte den Club Ampere zum Dampfen
Unser Soul-Arbeiter
„Falco - Das Musical“: Gelungene Premiere in Kempten
Jempten - Falco wäre im Februar 60 Jahre alt geworden. Er starb jung, doch seine Hits wie „Rock Me Amadeus“ und „Jeanny“ begeistern die Menschen noch immer.
„Falco - Das Musical“: Gelungene Premiere in Kempten
Frauensache: Fünf Regisseurinnen ausgezeichnet
München - Ein starkes Signal beim 38. Bayerischen Filmpreis: Im Münchner Prinzregententheater wurden am Freitagabend fünf Regisseurinnen ausgezeichnet.
Frauensache: Fünf Regisseurinnen ausgezeichnet
Der Nussknacker wirbelt durchs Deutsche Theater
München - Fredrik Rydman begeistert mit seiner zeitgenössischen Version „Nutcracker reloaded“ in Münchens Deutschem Theater. Lesen Sie hier unsere Premierenkritik:
Der Nussknacker wirbelt durchs Deutsche Theater

Kommentare