Polizei stellt gestohlene Meisterwerke in Marseille sicher

Paris - Bei einer Razzia im Bandenmilieu hat die französische Polizei in Marseille vier gestohlene Gemälde großer Meister sichergestellt. Die Ermittler entdeckten die Bilder - Jan Brueghels "Allegorie des Wassers" und "Allegorie der Erde", Claude Monets "Klippen von Dieppe" und Alfred Sisleys "Pappelallee" - in einem Auto in der Innenstadt von Marseille.

Sie seien unbeschädigt zusammen mit einer Schusswaffe verpackt gewesen, berichtete der "Figaro" am Donnerstag. Die vier Gemälde waren im vergangenen Sommer aus einem Museum in Nizza gestohlen worden.

Am 5. August 2007 hatten fünf bewaffnete Männer das Museum Jules-Chéret in Nizza überfallen und die Bilder geraubt. Es fiel ihnen aber offenbar schwer, die weltweit bekannten Kunstwerke zu verkaufen. Inoffiziellen Informationen zufolge erfolgte der Zugriff, als die Bande sich auf eine Übergabe der Bilder vorbereitete. Rund ein Dutzend Verdächtige wurden festgenommen.

Der Monet und der Sisley waren bereits im Herbst 1998 schon ein Mal gestohlen worden. Sie waren damals aber nach wenigen Tagen in einem stillgelegten Boot an der Côte d'Azur aufgefunden worden.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Als Verbrecher wäre ich ein Versager“
Rupert Grint über die Gangsterserie „Snatch“ und sein Entkommen aus der Gefangenschaft des „Harry Potter“-Universums.
„Als Verbrecher wäre ich ein Versager“
„Tannhäuser“ in München: Zeit der Künstlichkeit
Eine bessere Sängerbesetzung für diesen neuen „Tannhäuser“ an der Bayerischen Staatsoper lässt sich nicht finden - wohl aber ein besserer Regisseur. Die rituellen Bilder …
„Tannhäuser“ in München: Zeit der Künstlichkeit
Weltstars inmitten der Natur - Dieses Festival ist eine Reise wert
Franz Ferdinand, Feist und Judith Holofernes sind nur drei Acts, die beim diesjährigen „Summer‘s Tale“ auftreten. Unter Musik-Kennern längst bekannt, ist das Festival …
Weltstars inmitten der Natur - Dieses Festival ist eine Reise wert
BR-Symphoniker erproben die Elbphilharmonie
Das BR-Symphonieorchester unter Mariss Jansons reiste von München nach Hamburg und gab sein Debüt in der Elbphilharmonie. Wir haben dieses besondere Gastspiel begleitet. 
BR-Symphoniker erproben die Elbphilharmonie

Kommentare