+
Pulitzerpreisträger John Ashbery ist tot. Der US-Dichter ist im Alter von 90 Jahren gestorben.

Dichter, Lyriker, Poet

Pulitzerpreisträger John Ashbery ist tot

Pulitzerpreisträger John Ashbery ist tot. Der US-Dichter ist im Alter von 90 Jahren gestorben.

Der viel beachtete US-Dichter John Ashbery ist tot. Der Pulitzerpreis-Träger starb im Alter von 90 Jahren in Hudson im US-Bundesstaat New York, wie seine Familie am Sonntag (Ortszeit) mitteilte. 

Ashbery verfasste avantgardistische und experimentelle Gedichte und galt als einer der größten amerikanischen Lyriker des 20. Jahrhunderts. Berühmt wurde er 1975 mit seiner Gedichtsammlung "Self-Portrait in a Convex Mirror" ("Selbstporträt im konvexen Spiegel"), für die er unter anderem den Pulitzerpreis erhielt. 

Wegen seiner Verdienste um die Geisteswissenschaften wurde Ashbery 2012 von dem damaligen US-Präsidenten Barack Obama mit einem Orden ausgezeichnet, der "National Humanities Medal". In einem Interview mit dem Radiosender NPR verteidigte er sich 2005 gegen Vorwürfe, seine Gedichte seien unzugänglich: "Ich glaube, sie sind zugänglich, wenn man einen Zugang finden möchte", betonte er.

AFP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Currentzis in Salzburg: Dauerfeuer bis zur Unspielbarkeit
Teodor Currentzis setzt seinen Salzburger Beethoven-Zyklus fort - und bringt sein Orchester in Bedrängnis 
Currentzis in Salzburg: Dauerfeuer bis zur Unspielbarkeit
Sie war die Größte: Zum Tod von Aretha Franklin
Ihre Launen waren ebenso spektakulär wie ihre fünf Oktaven umfassende Stimme: Ein Nachruf auf Aretha Franklin
Sie war die Größte: Zum Tod von Aretha Franklin
Currentzis dirigiert Beethoven: Salzburger Dressurakt
Teodor Currentzis startet seinen Salzburger Beethoven-Zyklus. Eine zwiespältige Hör-Erfahrung.
Currentzis dirigiert Beethoven: Salzburger Dressurakt
Henzes „The Bassarids“ in Salzburg: Der Theben-Clan
Ein wuchtiges Antiken-Drama auf eine rätselhafte, erotikfreie TV-Soap verkleinert: Henzes „The Bassarids“ in der Felsenreitschule
Henzes „The Bassarids“ in Salzburg: Der Theben-Clan

Kommentare