+
Radiohead-Frontmann Thom Yorke: Gibt es bald ein neues Album?

Neues Album?

Radiohead meldet sich mit neuem Song zurück

London - Die britische Rockgruppe Radiohead hat sich mit einem neuen Song von ihrer kurzzeitigen Internetabstinenz zurückgemeldet. Die Band postete ein Video bei Instagram.

Nachdem der Netzauftritt der Band zwei Tage lang nicht zu erreichen war, erschien am Dienstag dann auf der Startseite ein animiertes Musikvideo mit dem Titel „Burn The Witch“.

Auch auf Twitter und Facebook meldete sich die Band mit Links auf das Video zurück. Ob sich dahinter die Veröffentlichung eines neuen Albums verbirgt, ist aber weiterhin unklar. Spekulationen darüber wurden auch von rätselhaften Karten genährt, die einzelne Fans von der Band per Post erhalten hatten. Schon in der Vergangenheit war die Band um Frontsänger Thom Yorke (47) mit ungewöhnlichen Albumveröffentlichungen aufgefallen.

Hier gibt es das Video:

Radiohead - Burn The Witch. www.radiohead.com

Ein von Radiohead (@radiohead) gepostetes Video am

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Das bewegte Leben des Günther Maria Halmer
München – „Fliegen kann jeder“ hat der Schauspieler Günther Maria Halmer seine Autobiografie genannt, die jetzt erschienen ist. Der 74-Jährige blickt darin auf ein …
Das bewegte Leben des Günther Maria Halmer
Auf den Methusalix der Comic-Zeichner!
München – Beim Teutates! Comic-Zeichner Albert Uderzo, der einst zusammen mit René Goscinny „Asterix“ erfunden hat, wird heute 90 Jahre alt. Ganz Gallien feiert – und …
Auf den Methusalix der Comic-Zeichner!
Neues Musikfestival für Oberbayern
Polling - Als Liedbegleiter ist Gerold Huber eine feste Größe. Doch der Straubinger will andere Facetten seiner Kunst zeigen. Mit den Pollinger Tagen der Alten und Neuen …
Neues Musikfestival für Oberbayern
Aus Afghanistan auf die Theaterbühne
München - Zum Abschied von der Münchner Schauburg inszenierte Intendant George Podt „Angst essen Seele auf“ nach Rainer Werner Fassbinder. Die Hauptrolle spielt Ahmad …
Aus Afghanistan auf die Theaterbühne

Kommentare