Raubkunst zurückgegeben

- Lübeck hat das Bild "Markt mit Rathaus und Marienkirche" von Cornelis Springer an die Erben des früheren Besitzers zurückgegeben. Das Werk gehörte einem österreichischen Bankier, der 1938 als Jude enteignet worden war. Die Erben des Eigentümers Victor Ephrussi, die heute in den USA leben, wollen das Bild im November bei Sotheby's versteigern lassen. Der Wert des Bildes liege im sechsstelligen Eurobereich, sagte der Direktor der Lübecker Museen für Kunst und Kulturgeschichte, Thorsten Rodiek.

<P>Wie genau das Bild nach Lübeck gelangt sei, habe sich nicht mehr feststellen lassen. Fest stehe aber, dass Ephrussis gesamte Kunstsammlung nach der Enteignung auf verschiedene Wiener Museen verteilt worden sei. Die Erben Ephrussis hatten Anfang 2003 ihre Ansprüche auf das Kunstwerk geltend gemacht. Die Stadt habe versucht, das Bild in der Stadt zu halten, so Borns. Die Eigentümer hätten es dem Museum jedoch nicht als Dauerleihgabe zur Verfügung stellen wollen, und ein Ankauf sei für die Stadt zu teuer gewesen.</P><P> </P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Arena di Verona: Auferstehen aus Ruinen
Die Arena di Verona kämpft mit Affären und Finanznot. Hilfe verspricht man sich von einem Sanierungsplan - und einer Uralt-„Aida“.
Arena di Verona: Auferstehen aus Ruinen
„Ein Hoch auf uns – Warum?“
Er ist Kapitän der Rockband Eisbrecher, deren neues Album „Sturmfahrt“ jetzt erscheint. Wir sprachen mit Alexander Wesselsky über die neue Platte, billiges Fleisch und …
„Ein Hoch auf uns – Warum?“
Kas mit Karoline
Das New Yorker Regieduo 600 Highwaymen versuchte sich im Auftrag der Salzburger Festspiele an Ödön von Horváths „Kasimir und Karoline“. Lesen Sie hier unsere …
Kas mit Karoline
Am 11. September 2017 startet der Münchner Krimi-Herbst!
Beim Münchner Krimi-Herbst des Internationalen Krimifestivals München lesen hochkarätige Krimi- und Thriller-Autoren aus aller Welt aus ihren Büchern.
Am 11. September 2017 startet der Münchner Krimi-Herbst!

Kommentare